Quotennews

Gordon Ramsay führt ProSieben Maxx an

von

Am Mittag strahlte der Sender «In Teufels Küche mit Gordon Ramsay» mit guten Quoten aus.

Am Sonntagabend strahlte ProSieben den Super Bowl aus, ProSieben Maxx musste sich mit einer Countdown-Show begnügen. 0,30 Millionen Menschen schalteten ein, der Marktanteil bei den Umworbenen lag bei 2,4 Prozent. Als ProSieben das Endspiel übertrug, setzte ProSieben Maxx auf drei Folgen von «Border Patrol USA – Einsatz an der Grenze». Das Format kam allerdings nur 0,10, 0,09 und 0,06 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen standen nur 1,2, 1,1 und 0,9 Prozent auf der Uhr.

Bereits um 13.40 Uhr setzte das Münchener Unternehmen auf «In Teufels Küche mit Gordon Ramsay». Mit 0,19 Millionen Zuschauern holte das Mittagsprogramm die besten Werte in der gesamten Daytime des Senders. Der Marktanteil beim Gesamtpublikum belief sich auf 1,1 Prozent. Bei den Umworbenen fuhr man 0,14 Millionen Zuschauer und zweieinhalb Prozent ein.

Im Anschluss wollten nur noch 0,12 und 0,14 Millionen Zuseher die zwei Folgen «American Good Trip» sehen, zwei Abenteuer von «Crazy Food USA» verbuchten 0,11 und 0,15 Millionen Zuschauer. Die Zielgruppen-Marktanteile verbesserten sich von 1,1 sowie 1,4 auf 1,4 sowie 1,9 Prozent.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/106973
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 3. Februar 2019nächster Artikel«Chaos im Netz» verteidigt Platz eins
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung