Wirtschaft

Telekom-Tochter möchte ins TV-Geschäft einsteigen

von

Das amerikanische Unternehmen T-Mobile US hat dafür einen Anbieter gekauft.

Das amerikanische Mobilfunkunternehmen T-Mobile US, das zu rund zwei Dritteln zur Deutschen Telekom gehört, möchte in den TV- und Streaming-Markt einsteigen. Hierfür hat man den Anbieter Layer3 gekauft, mit dem man klassisches Fernsehen, TV-Streaming und Social-Media-Dienste kombiniert.

Während Layer3 bislang nur in fünf US-Städten verfügbar ist, möchte T-Mobile US den Dienst landesweit ausrollen. Dieser soll über Internet vertrieben werden, also auf Smartphones und Smart-TVs. Genaue Informationen, die der neue Dienst aussehen soll und was dieser kostet, konnte T-Mobile US am Mittwoch noch nicht erläutern.

Doch das Angebot ist nicht schlecht, denn Amazon und Netflix arbeiten ähnlich. Die Gebühren der Streaming-Anbieter sind im Gegensatz zu den klassischen Kabel- oder Pay-TV-Anbieter sehr günstig.

Kurz-URL: qmde.de/97770
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Offscreen»: funk-Serie über Schauspielernächster Artikel«Tatort»-Darsteller Ben Braun: 'Ganz ohne Existenz der AfD wäre solch ein «Tatort» wohl nie entstanden'
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Kris Kristofferson erhält Willie Nelson Lifetime Achievement Award
Kris Kristofferson wird 2019 mit dem Willie Nelson Lifetime Achievement Award ausgezeichnet. Wie die Country Music Association (CMA) bekanntgab, wi... » mehr

Werbung