TV-News

Bei RTL wird's musikalisch: «Die ultimative Chartshow» meldet sich zurück

von   |  1 Kommentar

Nach längerer Pause geht es weiter: Oliver Geissen führt wieder durch den RTL-Dauerbrenner «Die ultimative Chartshow».

Die fünf jüngsten «Die ultimative Chartshow»-Ausgaben

  • 8. Januar 2016: Die erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten (Rihanna)
  • 26. Februar 2016: Die erfolgreichsten Sänger aller Zeiten (Michael Jackson)
  • 16. Dezember 2016: Die erfolgreichsten Hits des Jahres 2016 ("Faded" von Alan Walker)
  • 31. Dezember 2016: Die erfolgreichsten One-Hit-Wonder aller Zeiten ("Over the Rainbow" von Israel Kamakawiwoʻole)
  • 6. Januar 2017: Die erfolgreichsten Radiohits aller Zeiten ("Supreme" von Robbie Williams)
Stand: 9. Oktober 2017
Einst in hoher Frequenz über den Äther geschickt, hat sich «Die ultimative Chartshow» zuletzt bei RTL rar gemacht. Dieses Jahr zeigte der Kölner Privatsender bislang nur eine einzige neue Folge. Doch in naher Zukunft reicht RTL noch drei frische Episoden nach. Die Aufzeichnung des Trios an Folgen findet über den November verteilt statt, als Sendedatum nennt die Produktionsfirma i&u TV den Zeitraum von Winter 2017/2018. Zumindest bei einer der Episoden dürften Fans der «Chartshow» aber mit recht hoher Sicherheit davon ausgehen, dass sie noch vor Jahreswechsel ausgestrahlt wird. Denn in einer der kommenden Ausgaben dreht sich alles um «Die erfolgreichsten Hits des Jahres 2017».

Darüber hinaus arbeiten i&u TV sowie RTL an einem Ranking rund um «Die erfolgreichsten Rockballaden aller Zeiten». Abgerundet wird der nächste Schub an «Die ultimative Chartshow»-Ausgaben durch «Die erfolgreichsten deutschsprachigen Singles der letzten 40 Jahre». Damit fischt das Format in bereits abgedeckten Gewässern: Ausgabe vier handelte von den größten deutschen Hits. Seit der Ausstrahlung im Jahr 2004 haben sich allerdings gewiss einige neue Lieder ins Ranking gemogelt – ob obendrein der damalige Sieger «Verdammt ich lieb' Dich» von Matthias Reim geschlagen wurde, wird sich zeigen …

Welche Musikacts auftreten werden, ist zur Zeit unklar. Wie i&u TV in einer Botschaft ans potentielle Studiopublikum schreibt: "Da wir häufig internationale Stars in der Chartshow präsentieren, sind wir leider gezwungen, auf den weltweiten Tourkalender der Stars Rücksicht zu nehmen und teilweise eine Voraufzeichnung zu machen. Das bedeutet, dass Sie Stars live erleben können, mit denen Sie nicht gerechnet haben - aber umgekehrt auch, das der eine oder andere Künstler eben nicht immer live dabei sein kann. Auf jeden Fall erwartet Sie ein buntes und interessantes Programm!"

Kurz-URL: qmde.de/96345
Finde ich...
super
schade
89 %
11 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelEuropa League & Co. - Wo will DAZN hin?nächster ArtikelQuotencheck: «Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs»
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Kingsdale
09.10.2017 12:37 Uhr 1
OH bitte nein!!!!!!!!!!! Was macht RTL bloss, ist nicht mehr auszuhalten. Diese Show zeigte doch schon letztens immer nur noch das Gleiche. Nee, man kann kein Free-TV mehr schauen, ist unerträglich.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung