Sportcheck

Europa League & Co. - Wo will DAZN hin?

von

DAZN holt sich nach der Champions League auch die Europa League. Doch anders als bei der Königsklasse diesmal ohne Sky. Was bedeutet das für die Zukunft von DAZN? Das und mehr im SportCheck!

DAZN holt Europa League - und steht vor dem nächsten Entwicklungsschritt


Highlights der kommenden Woche

  • Täglich - Tennis, ATP World Tour, Shanghai Rolex Masters (Sky Sport)
  • Donnerstag, 20.30 Uhr - Handball, EHF Champions League, Rhein-Neckar Löwen - HC PPD Zagreb (Sky Sport)
  • Freitag, 18.15 Uhr - Fußball, 2. Liga, Konferenz, u.a. mit FC St. Pauli - 1. FC Kaiserslautern (Sky Sport Bundesliga)
  • Freitag, 20.15 Uhr - Fußball, Bundesliga, VfB Stuttgart - 1. FC Köln (Eurosport 2 HD Xtra)
  • Samstag, 15.15 Uhr - Fußball, Bundesliga, Konferenz, u.a. mit FC Bayern München - SC Freiburg (Sky Sport Bundesliga)
  • Samstag, 17.30 Uhr - Fußball, Bundesliga, Borussia Dortmund - RB Leipzig (Sky Sport Bundesliga)
  • Sonntag, 6.45 Uhr - Motorsport, MotoGP, Großer Preis von Japan in Motegi (Eurosport 1)
  • Sonntag, 14.30 Uhr - Handball, Bundesliga, SC Magdeburg - SC DHfK Leipzig (Sky Sport)
  • Sonntag, 18 Uhr - Handball, EHF Champions League, THW Kiel - SG Flensburg-Handewitt (Sky Sport)
Lange wurde es gerüchtelt, jetzt ist es fix: Der Streaming-Anbieter DAZN holt sich die UEFA Europa League ab der kommenden Saison 2018/19 ins Portfolio.

DAZN sichert sich für die drei kommenden Spielzeiten sämtliche Spiele der UEFA Europa League für Deutschland und Österreich. Damit erleben die Fans auf DAZN ab der kommenden Saison 2018/19 umfangreiche Berichterstattung von der absoluten Spitzenklasse des europäischen Vereinsfußballs: Die besten Klubs des Kontinents in der UEFA Champions League und der UEFA Europa League, die europäischen Top-Fußballligen Premier League, LaLiga, Serie A und Ligue1, sowie umfassende Highlights aller Spiele der Bundesliga und 2. Bundesliga bereits 40 Minuten nach Abpfiff.

James Rushton, CEO von DAZN, ist begeistert: "Wir sind hocherfreut, dass wir die UEFA Europa League zu unserer UEFA Champions League-Berichterstattung und den besten europäischen Fußball-Ligen hinzufügen können. Damit ist DAZN die einzige Plattform in Deutschland und Österreich, die ausführliche Liveübertragungen der zwei wichtigsten europäischen Fußball-Vereinswettbewerbe zeigen wird. Zusätzlich zu unserem Mix aus den besten US Sportligen, Tennis, Hockey, Rugby, Darts, Boxen, Kampfsport und vielem mehr, erhalten Nutzer bei uns ein noch nie dagewesenes Angebot. Dabei bleibt DAZN unserer Philosophie "Fans First" treu und ist zu einem günstigen monatlichen Preis erhältlich, bietet einen Gratismonat zum Testen - und das ohne langfristige Vertragsbindung."

DAZN zeigt ab der Saison 2018/19 alle 205 Spiele der UEFA Europa League. 190 davon werden in Deutschland und Österreich exklusiv auf DAZN zu sehen sein. Weitere 15 Spiele laufen co-exklusiv bei einem Free-TV Partner.

Interessant hierbei ist, dass Rushton zwar auf den auch weiteren "günstigen monatlichen Preis" verweist, aber nicht auf den genauen Betrag von 9,99 Euro. Steht hier etwa zur neuen Saison eine Preiserhöhung an? Es wäre nicht verwunderlich.

Hinsichtlich der Zielmarken hat Rushton gegenüber dem Branchenblatt Horizont sich in die Karten schauen lassen. "Auf die DACH-Region bezogen glauben wir, dass fünf Prozent der Haushalte ein entscheidender Punkt sind. Wenn wir innerhalb von mindestens fünf Jahren fünf Prozent der Haushalte mit Internetanschluss erreichen, sind wir in einer guten Position." Ausweislich des statistischen Bundesamtes hatten in 2016 89,3 Prozent der 37,2 Millionen Haushalte in der Bundesrepublik einen Internetanschluss. Rechnet man dies auf das Ziel von Rushton von 5% herunter, kommt man - nur für Deutschland - auf ein Ziel von 1,66 Millionen Kunden. Hinzu käme - für die gesamte DACH-Region - noch Österreich und die Schweiz.

Der Erwerb der Europa League durch DAZN ist auch in einem anderen Gesichtspunkt eine Zäsur für den Anbieter. Bisher hat man praktisch nur fertig produzierte Spiele mit eigenem Kommentar durchgeleitet. Jetzt ist man erstmals Host Broadcaster für die exklusiven Heimspiele der Bundesligisten in der Europa League. Auch ist man - anders als bei der Champions League - direkter Vertragspartner der UEFA. Bei der Königsklasse ist hier Sky zwischengeschaltet, die im Rahmen einer Sublizenz Spiele an DAZN weitergeben.

Auch wird man das - bereits jetzt schon hohe - Produktionsniveau nochmals anheben müssen, um die Erwartungen der Zuschauer zu erfüllen. DAZN wird somit in 2018 voraussichtlich erstmals Studioproduktionen bieten.

WM-Quali: Die letzten Auftritte der DFB-Elf


Am Sonntag schlug die DFB-Elf Aserbaidschan souverän mit 5-1 und fuhr damit den zehnten Sieg im zehnten Qualifikationsspiel ein. Die WM-Qualifikation wurde schon am Donnerstag in Nordirland klar gemacht. Beide Spiele waren bei RTL zu sehen.

RTL holte am Donnerstag mit Nordirland gegen Deutschland souverän den Tagessieg: 9,18 Millionen Fußballfans schalteten in der ersten Halbzeit ein sowie 9,87 Millionen in der zweiten. In der Zielgruppe bedeutete dies einen Marktanteil von 29,9 und 33,7 Prozent.

Das Spiel gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern ab 20.45 Uhr schalteten 8,24 Millionen Fans ein, 2,85 Millionen in der Zielgruppe der 14-49jährigen (22,7 Prozent Gesamt-Marktanteil und 22,8 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten).

Ab 21.45 Uhr stiegen die Quoten zur zweiten Halbzeit an: 9,73 Millionen Zuschauer schalteten ein und sorgten für einen Marktanteil von 32,2 Prozent (3,14 Millionen und 29,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe).

Kurz notiert: Football bei ProSieben Maxx


Die NFL ist bei ProSieben Maxx weiterhin eine sichere Bank. Sonntag zeigte man ab 19 Uhr zunächst das Spiel zwischen den Jacksonville Jaguars und den Pittsburgh Steelers. Mm ersten Quarter schauten im Schnitt 240.000 Zuschauer zu, im Verlauf der Partie stieg dies dann auf bis zu 350.000 an. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag für das erste Viertel bei ordentlichen 1,9 Prozent und steigerte sich dann ab 21:18 Uhr auf 2,4 Prozent in der Zielgruppe.

Das Spätspiel lautete dann Green Bay Packers gegen die Dallas Cowboys. Knapp 250.000 Zuschauer schalteten ein. Bei den Marktanteilen bedeutete dies zu Beginn schon gute 2,3 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen, das dritte Quarter kam auf herausragende 4,1 Prozent und das letzte Quarter sahen dann 6,2 Prozent in der klassischen Zielgruppe.

Kurz-URL: qmde.de/96341
Finde ich...
super
schade
78 %
22 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Psych – The Movie» läuft 2017 im Fernsehennächster Artikel«Der Preis ist heiß»: Die Show der fantastischen Preise begeistert auch 2017 noch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung