Quotennews

«Duell der Brüder» siegt in der Zielgruppe

von   |  1 Kommentar

Der RTL-Eventfilm setzte sich an die Spitze bei den 14- bis 49-Jährigen. Beim Gesamtpublikum war dagegen das ZDF am meisten gefragt am Karfreitag.

«Duell der Brüder» ist ein qualitativ stimmiger wenn auch in großen Teilen fiktiver Beitrag zur Aufarbeitung deutscher Geschichte, taugt als Familiendrama wie als zeitgenössisches Portrait und unterhält durchweg ohne dabei jedoch Anlass zur Extase zu bieten. Somit muss festgehalten werden: Der Stoff ist durchaus spannend, der Film destilliert daraus aber nicht mehr als routiniertes Niveau und bietet kompetente, wenn auch vorhersehbare Feiertagsunterhaltung für den schnellen Hunger.
Die Brüder Adolf und Rudolf Dassler stehen für die großen Sportmarken Adidas und Puma – doch wie beziehungsweise unter welchen Umständen entstanden diese? Diese Frage behandelte das RTL-Drama «Duell der Brüder – Die Geschichte von Adidas und Puma» und bescherte den Kölnern damit den Tagessieg beim jüngeren Publikum. 2,93 Millionen der 14- bis 49-Jährigen saßen um 20.15 Uhr vor den Mattscheiben, was zu hervorragenden 24,7 Prozent Marktanteil führte.

Auch bei den Älteren musste sich der Eventfilm aus Zahlensicht nicht verstecken. Aus 4,94 Millionen Zusehern resultierten hier ebenso tolle 14,9 Prozent Marktanteil. Als gute Idee erwies es sich zudem, im Anschluss thematisch bei den Sportbekleidungs-Giganten zu bleiben. Denn die Dokumentation «Die Sportsfeinde aus Herzogenaurach – Adidas gegen Puma» ließ die Quoten noch einmal ansteigen. Beim Gesamtpublikum ging es auf 16,4 Prozent hoch, bei den Umworbenen auf fantastische 25,2 Prozent. Die damit verbundenen Zuschauerzahlen verringerten sich jedoch minimal auf 3,73 Millionen gesamt beziehungsweise 2,31 Millionen Jüngere.

Den Tagessieg bei den Zusehern ab drei Jahren war dem ZDF vergönnt. Dort punktete «Der Alte» einmal mehr. 5,21 Millionen sahen sich den deutschen Krimi an, was 15,4 Prozent am Gesamtmarkt nach sich zog. «Letzte Spur Berlin» fiel danach auf eine Sehbeteiligung von 3,32 Millionen und 11,2 Prozent. Das Erste rangierte mit «Das Geheimnis der Hebamme» in der Primetime auf Rang drei bei allen. 4,50 Millionen Zuschauer entsprachen 14,2 Prozent Marktanteil.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/84576
Finde ich...
super
schade
88 %
12 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAusgerechnet zum Finale: «The Voice Kids» wird einstellignächster ArtikelVOX-Miniserie «Tut» bleibt gefragt
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Familie Tschiep
26.03.2016 14:02 Uhr 1
So überragend die Ausstattung war, so mittelmäßig waren Drehbuch und Schauspieler. Weniger Affekte, dafür mehr Genauigkeit bei den Figuren und Psychologie wären besser gewesen, dann klappt es auch mit den Emotionen.
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Christian Lukas Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung