Quotennews

Fußball und Boxen bringen Das Erste zur Marktführung

von

Dennoch: Für die Bundesliga am Vorabend dürften in den nächsten Wochen noch einige Prozentpunkte mehr möglich sein. Hervorragende Quoten erreichte Sky unterdessen mit dem Topspiel.

Sky überzeugt mit Bayern vs. Schalke

Tolle Quoten für den Bezahlsender Sky: Das Topspiel zwischen Schalke und Bayern generierte um 18.30 Uhr starke 9,9 Prozent der Umworbenen, womit Sky am Samstag sogar auf Platz 19 im Zuschauerranking landete. Allein aus den Reihen der 14- bis 49-Jährigen schalteten zum Topspiel ganze 0,60 Millionen ein.
Mit 22,5 Prozent Marktanteil kehrte die «Sportschau» mit Zusammenfassungen der 1. Fußball-Bundesliga am vergangenen Samstag noch verhalten zurück, schließlich hatte es in den Vorjahren stets zu Marktanteilen von 25 Prozent und mehr gereicht. Zum zweiten Spieltag legte die Quote nun leicht auf 23,1 Prozent zu, was zweifelsohne einen sehr guten Wert für das Erste darstellte. Dennoch dürfte nach wie vor Luft nach oben bestehen, denn die absolute Reichweite ging im Vorwochenvergleich sogar leicht auf 4,16 Millionen Zuschauer zurück. Die Marktführung am Vorabend war dem Sender damit trotzdem nicht zu nehmen – zumal man auch beim jungen Publikum die Nummer eins war. 0,90 Millionen 14- bis 49-Jährige brachten dem Ersten in dieser Altersgruppe überzeugende 15,9 Prozent ein.

Gute Quoten holte Das Erste zur Primetime, als der Film «Cinderella – Ein Liebesmärchen in Rom» 3,15 Millionen Zuschauer unterhielt. Die daraus resultierenden Marktanteile beliefen sich auf 12,3 Prozent insgesamt und erfreuliche 8,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen. So erfolgreich diese Werte auch waren – dem ZDF musste man sich in beiden Altersgruppen geschlagen geben. Eine Wiederholung von «Wilsberg» kam hier auf 17,9 Prozent insgesamt und 9,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen bei 4,55 Millionen Zuschauern.

Aber zurück ins Erste, wo der Boxkampf zwischen Marco Huck und Mirko Largehetti am späteren Abend die Krone zurückeroberte. 2,97 Millionen Zuschauer wurden für die Sportübertragung ab 23.15 Uhr ausgewiesen, womit Das Erste auf weit überdurchschnittliche 17,5 Prozent insgesamt gelangte. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es mit 7,1 Prozent ebenfalls im grünen Bereich.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/72797
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Silent Witness» fällt bei ZDFneo durchnächster ArtikelPrimetime-Check: Samstag, 30. August 2014

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Surftipps

Jana Kramer und Mike Caussin lassen sich scheiden
Nach sechsjähriger Ehe hat Jana Kramer die Scheidung von Ehemann Mike Caussin beantragt Scheidungsgrund soll nach sechs Jahren Ehe sein, dass Mike ... » mehr

Werbung