Podstars

«Die Jagd - Die geheimen Chats der AfD-Bundestagsfraktion»

von

Die Hörfunk-Redaktion vom Westdeutschen Rundfunk hat sich ausgiebig mit der Alternative für Deutschland (AfD) auseinander gesetzt.

Ursprünglich als der vorherrschenden Eurorettungspolitik oppositionell ausgerichteten Protestpartei im Jahr 2013 gegründet, gewann die mittlerweile durch ihre kontroverses rechtspopulistisches Profil bekannte AfD (Alternative für Deutschland) vier Jahre später durch den Einzug ins Parlament stark an Bedeutung. Zum Anlass des historischen Wahlereignisses, welches künftig nachhaltigen Einfluss auf die politische Landschaft innerhalb Deutschlands nehmen soll, fallen im Zuge einer Wahlpartie die geschichtsträchtigen Worte des ehemaligen Spitzenparteimitglieds Gauland ''Wir werden sie jagen''.

Innerhalb der einst links-konservativ geprägten Partei bildet sich ein einflussreicher rechtsextremistischer Flügel, welcher die Grundlage der sogenannten ''Quasselgruppe'' bildet. Etwa 70 Abgeordnete schließen sich der Chatgruppe an. Zu den Diskussionsthemen gehören Streitthemen wie das akzeptable Maß an Extremismus der Partei oder extreme Rachefantasien. Investigativ-Journalistin Katja Riedel bietet in Kollaboration mit Sebastian Pittelkow und Christian Basel im Auftrag der WDR Investigativ und NDR Recherche Einblicke hinter die Kulissen und zeigen auf, wie gefährlich die Partei am äußersten rechten Rand wirklich ist.

Einblicke darüber, wie AfD-Politiker unter Verschluss miteinander kommunizieren, liefern die rund 40.000 Posts aus der internen Chatgruppe. Mit beängstigenden Inhalten wie ''Ich könnte kotzen, wenn wir nichts tun, ist dieses Land ein für allemal verloren!'', ''Die Ratte Merkel an der Spitze, diese Volksverräterin, gehört lebenslänglich in den Knast'' oder ''Wir sind die letzte Chance, die dieses Land hat, und das meine ich bitter ernst.'' kehrt die Reporterin das Innere der Partei nach außen und klärt über die politischen Tendenzen und unter Verschluss gehaltenen Meinungen ranghoher Parteimitglieder auf.

Die Moderatoren begleiten die Entwicklungsreise der AfD, die von 2017 bis ins Jahr 2021 andauert. Intensiv setzen sich die Reporter mit verschiedenen Inhalten der Chats im Bezug auf Thematiken wie der Corona-Politik oder der künftigen Ausrichtung der Partei auseinander. Nicht umsonst verweilte der Podcast lange Zeit auf Platz 2 der Apple-Podcasts. Insgesamt erfreut sich «Die Jagd» einer Kundenrezension von 4,5 Sternen. Während die flapsige Art der Moderation und krampfhafte Wiedergabe oftmals kritisiert wird, loben Nutzer die informative und spannende Aufarbeitung der doch sehr brisanten Inhalte. Ein Nutzer lobt ''Sehr informativ, ausgewogen und kurzweilig. Gerne mehr davon!''.

Fazit - Informativer Podcast mit Effekthascherei
In fünf Episoden gegliedert präsentieren Synchronsprecher die Inhalte in Form einer kommentierten Audiokollage, untermalt von dramatischer Weltuntergangsmusik. Leicht negativ stößt die im Suggestivstil dargebotene Inszenierung der ohnehin bereits skandalträchtigen Inhalte auf. Nichts destotrotz bietet der Podcast «'Die Jagd - Die geheimen Chats der AfD-Bundestagsfraktion» wertvolle Einblicke in die Ausrichtung der Partei, teils jedoch ein wenig zu stark aufgetragen.


Kurz-URL: qmde.de/140755
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFelicitas Then – «The Taste»-Gewinnerin, YouTuberin, Foodblogerin und vieles mehrnächster Artikel«Personality Crisis: One Night Only» läuft im April
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung