Quotencheck

«Rosins Heldenküche – Letzte Chance Traumjob»

von

Neben «Rosins Restaurants» lässt der Sender Kabel Eins jährlich noch ein weiteres Format mit dem Sternekoch produzieren. Wie kam die neue Sendung «Rosins Heldenküche» beim Publikum an?

Seit über zehn Jahren dreht Frank Rosin die Sendung «Rosins Restaurants» und sitzt zudem noch in der Jury von «The Taste». Außerdem probiert der Sender Kabel Eins immer noch ein weiteres Format mit ihm aufzubauen. In den Jahren 2017 und 2018 versuchte man sich an «Gekauft, gekocht, gewonnen» und 2019 sowie 2020 wurde «Rosins Fettkampf» gedreht. Anfang 2022 startete nun «Rosins Heldenküche» immer donnerstags um 20:15 Uhr.

Die Premiere am Donnerstag, den 6. Januar, fiel akzeptabel aus. Die Show, die mehrere Stunden Laufzeit vorweisen konnte, sorgte für 0,58 Millionen Zuschauer und 1,9 Prozent Marktanteil. Bei den Werberelevanten wurden 0,33 Millionen Zuschauer ermittelt, sodass ein Marktanteil von 4,6 Prozent verbucht wurde. Sieben Tage später wurde der Marktanteil bestätigt, allerdings sank das Interesse auf 0,32 Millionen Zuschauer. Die zweite Ausgabe sicherte sich 0,57 Millionen Zuschauer und 1,9 Prozent.

Am 20. Januar schalteten noch 0,51 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil sank auf 1,8 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern holte «Rosins Heldenküche – Letzte Chance Traumjob» noch 4,3 Prozent. Ende Januar sackte der Marktanteil auf 3,1 Prozent ab, das Interesse verflüchtigte sich auf 0,23 Millionen junge Menschen. 0,45 Millionen Zuschauer ab drei Jahren wurden ermittelt, der Marktanteil lag bei 1,5 Prozent.

Die vorletzte Ausgabe wollten nur noch 0,39 Millionen Zuschauer sehen. Gegen den Dschungel und Heidi Klum waren nur 1,2 Prozent Marktanteil möglich. Bei den Umworbenen sicherte man sich 0,21 Millionen Zuschauer, der Marktanteil war mit 2,7 Prozent ungenügend. Die letzte Ausgabe verbuchte 3,2 Prozent, die Reichweite stieg auf 0,23 Millionen. Insgesamt waren 0,55 Millionen Zuschauer dabei, der Marktanteil wuchs auf 1,9 Prozent.

Die erste und wohl auch einzige Staffel erreichte 0,51 Millionen Fernsehzuschauer am Donnerstagabend, der Marktanteil lag bei 1,7 Prozent. 0,27 Millionen Menschen im Alter zwischen 14 und 49 Jahre waren dabei, der Marktanteil belief sich auf enttäuschende 3,8 Prozent. Allerdings gibt es auch halbwegs gute Nachrichten: Am Sonntag um 12.50 Uhr holten die Wiederholungen im Durchschnitt 0,24 Millionen Zuschauer, weitere 1,6 Prozent Marktanteil waren möglich. 0,12 Millionen Umworbene verfolgten die Sonntag-Wiederholungen, die ebenfalls auf 3,1 Prozent kamen. Weitere Wiederholungen in der Nacht auf den Freitag verbuchten im Schnitt weitere 70.000 Zuschauer, bei den Umworbenen waren allerdings nur 0,01 Millionen drin.

Kurz-URL: qmde.de/132499
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Freunde sind mehr»: ZDF startet neue „Herzkino“-Reihenächster ArtikelDie Kritiker: «Dr. Hoffmann: Die russische Spende»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung