YouTuber

«Breaking Lab» – wissenschaftliche Themen gut verständlich aufbereitet

von

Jacob Beautemps leitet momentan den Kanal, der seinen Zuschauern aktuelle naturwissenschaftliche Themen leicht zugänglich macht.

Wer schon immer wissen wollte, was die am schnellsten wachsende Pflanze der Welt ist, wie hoch man bauen kann oder ob Parallelwelten existierten, ist auf dem Kanal Breaking Lab genau richtig. Dort werden die aktuellsten Themen wissenschaftlich unter die Lupe genommen, in dem sich Jacob Beautemps auf verschiedene Studien, Experimente und Expertenwissen bezieht. Er möchte die Themen für seine Zuschauer greifbarer machen und möglichst verständlich erklären. Jeden Dienstag und Donnerstag erscheint um 18 Uhr ein Video auf dem Kanal, den inzwischen 461.000 Menschen abonniert haben.

Breaking Lab geht ursprünglich aus einem anderen Kanal mit dem Namen Phil’s Physics hervor, der 2016 von i&u TV gegründet wurde. Philip Häusser stand damals als einziger Moderator vor der Kamera, während sich der heutige Moderator um die redaktionellen Aufgaben kümmerte. Häusser studierte Physik im Bachelor an der LMU in München und im Master an der University of California. 2018 erhielt er seinen Doktortitel im Fach Informatik an der Technischem Universität München. Zudem hat er einige Erfahrungen im Fernsehenden gesammelt, zum Beispiel als Autor für «Planet Wissen», als Moderator für «Braintuning» bei EinsPlus oder als Reporter für das RTL-Magazin «YOLO – Das große W». Mit dem YouTube-Kanal startete er, als er im Juni 2016 sein erstes Buch „Phil’s Physics – Geniale Erfindungen, die das Leben erleichtern“ veröffentlichte.

Der jetzige Moderator Jacob Beautemps absolvierte seinen Master of Education in Physik und Sozialwissenschaften an der Universität Köln. Dort schreibt er aktuell auch seinen Doktor – passend zu dem Kanal – über künstliche Intelligenz und Lernen auf YouTube. Sein Motto lautet „Wenn man etwas nicht erklären kann, hat man es nicht verstanden.“ und so macht er es sich zur Aufgabe, wissenschaftliche Themen verständlich für seine Zuschauer aufzubereiten. Beautemps tritt auch auf verschiedenen Veranstaltungen auf und hält dort Vorträge und Keynotes zu Themen wie Digital Learning oder Nachhaltigkeit.

Mit jeweils über einer Million Aufrufe erhielten die Videos zu den Themen „Das schwerste Objekt der Welt“, „Was steckt hinter Kryonik?“ und „Das seltenste Element der Welt“ bislang die größte Aufmerksamkeit. Häufig werden auch neue Techniken und Projekte vorgestellt, die möglicherweise in der Zukunft relevant sein werden, wie etwa Salzwasser-Akkus, ein neuer Kernfusionsreaktor oder Laufwellenreaktoren. Während den Schulschließungen aufgrund der Corona-Pandemie, entschied sich der Webvideoproduzent dazu, auf dem Kanal live Physik Unterricht zu geben. Für mehr Interkation wurden Quizfragen eingefügt, Fragen im Chat beantwortet, Experimente durchgeführt und verschiedene Gäste eingeladen.

Der Moderator ist zudem Leiter des Streaming-Projekts YouTopia, welches 2021 bereits in die 2. Runde ging, um Spenden für Umweltprojekte zu sammeln. Fünf YouTuber lebten dafür in einer gläsernen Kuppel und versuchten sich während des Aufenthalts klimaneutral zu ernähren und zu leben. Bei dem Projekt, das live auf YouTube gestreamt wurde, waren auch Gäste wie Tim Bendzko, Günther Jauch, Nico Rosberg oder Motsi Mabuse mit dabei. Basierend auf einer Online-Umfrage entwickelte Beautemps 17 Regeln für ein erfolgreiches YouTube Wissensvideo zu Aspekten wie Darstellung und Aufbau, Moderation, Seriosität und Thematik. Seit Oktober 2019 wendete der die Strategie bewusst auf seinem Kanal an, wodurch sich die Aufrufzahlen verzehnfachten. Das noch immer wachsende Interesse deutet auf einen langfristigen Erfolg des Kanals hin.

Kurz-URL: qmde.de/131712
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHobbylos auf Spotify?nächster ArtikelWestbrook geht an ehemalige Disney-Leute
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung