Quotennews

Löwen bleiben weiter im Aufwärtstrend und holen Jahresrekord

von

Zuletzt holte man vor genau einem Jahr eine bessere Einschaltquote in der klassischen Zielgruppe. Der Aufwärtstrend der Gründershow hält damit weiter an.

Seit drei Wochen sendet VOX die neue «Die Höhle der Löwen»-Staffel – die nun mehr zehnte Runde. Zum Auftakt rutschte das Erfolgsformat unter die Zwei-Millionen-Marke und verbuchte 1,99 Millionen Zuschauer. Eine Woche später übersprang man mit 2,03 Millionen Sehern diese Hürde. In dieser Woche verzeichnete der Kölner Sender 2,18 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Der Marktanteil lag bei fantastischen 8,7 Prozent, was eine Steigerung um 0,3 Punkte bedeutete – nie lag die Quote in diesem Jahr höher.

In der Zielgruppe ging es wie in der Vorwoche ebenfalls bergauf. Statt 0,98 Millionen Zuschauern generierte die Gründershow nun eine Reichweite von 1,12 Millionen 14- bis 49-Jährigen. Dies belegte sensationelle 17,5 Prozent des werberelevanten Marktes. Vergangene Woche befand sich die Sehbeteiligung bei 15,4 Prozent. Auch in der Zielgruppe markierte VOX damit eine Jahresbestleistung. Zuletzt wurde am 21. September 2020 mit 18,0 Prozent eine höhere Sehbeteiligung bei den Umworbenen verbucht. Damals lag die Reichweite allerdings deutlich höher bei 1,39 Millionen 14- bis 49-Jährigen.

Am Nachmittag erfolgte bei «Shopping Queen» der Startschuss für die Jubiläumswoche der Sendung. Das Format mit Guido Maria Kretschmer feiert den Meilenstein von 2000 Folgen. Um 15 Uhr schalteten 0,38 Millionen ein. Die Marktanteile lagen bei ausbaufähigen 4,0 Prozent bei allen und sehr guten 9,0 Prozent bei den Umworbenen. In der Zielgruppe wollten sich 0,17 Millionen die Folge um Rosvita aus Berlin nicht entgehen lassen. Im Anschluss ging es mit «4 Hochzeiten – Von Braut zu Braut» weiter. Das neue Format mit Weddingplaner Frank „Froonck“ Matthée lockte 0,35 Millionen Zuschauer an. Die Marktanteile sanken auf 3,4 und solide 7,4 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/129588
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJens Spahn kann «Zervakis & Opdenhövel. Live.» nicht helfennächster Artikel«Am Tisch mit…»: Scholz überragt Baerbock in RTL-Townhall deutlich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung