Quotennews

Über 5 Millionen Zuschauer sehen «Aktenzeichen XY... ungelöst»

von

Mit über 5 Millionen Zuschauern sicherte sich das ZDF im Primetime-Programm gestern mit Abstand die beste Tagesreichweite. Auch die «Tagessschau» hatte das Nachsehen.

Die Krone der Mittwochs-Reichweite ging gestern klar an das ZDF. Das Zweite sendete ab 20:15 Uhr das Langzeitformat «Aktenzeichen XY... ungelöst», mit größtmöglichem Erfolg. In Summe generierte die Programmierung 5,36 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, wovon wiederum 1,05 Millionen der jüngeren Zuschauerschaft zugesprochen werden konnten. Anteilig erreichte das Format mit Moderator Rudi Cerne gerade am Markt der jüngeren Zuschauer einen sehr guten Marktanteil von 17,2 Prozent. Insgesamt reichte es für 20,8 Prozent.

Größter Konkurrent der Sendung und im Normalfall aus der Rangliste ausgegliedert, zeigte sich die gestrige «Tagesschau» um 20 Uhr. Das News-Format generierte 4,7 Millionen Zuschauer ab drei Jahren und einen Marktanteil von 18,8 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren zeigte sich ein vergleichbares Bild. Mit 1,02 Millionen jüngeren Zuschauern reichte es für 18,4 Prozent Anteil am entsprechenden Markt. Abgesehen von weiteren News-Formaten, welche beim ZDF liefen, bot die größte Konkurrenz das ARD-Primetime-Programm.

Dort lief das Psychodrama «Eine gute Mutter», welches wiederum 3,36 Millionen Zuschauer insgesamt generierte. Bei den jüngeren Zuschauern konnte das Format auf weniger Erfolg zurückgreifen und so nur 0,38 Millionen Zuschauer binden. In Marktanteilen gedacht reichte es beim Ersten für insgesamt 13,1 Prozent Marktanteil und 6,2 Prozent am jüngeren Markt. Erfolgreichstes privates Format war am Vorabend «RTL Aktuell». Die News-Sendung um 18:45 Uhr sicherte sich 3,17 Millionen Zuschauer und einen guten Marktanteil von 16,8 Prozent. Bei der klassischen Zielgruppe reichte es mit 0,69 Millionen Zuschauern für 18,8 Prozent Marktanteil am entsprechenden Markt.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128909
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDeutscher Fernsehpreis: RTL bringt die Preisvergabe als große Primetime-Show zurücknächster ArtikelDrittes TV-Triell bei ProSieben, Sat.1 und Kabel Eins
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung