Quotennews

VOX bleibt mit «Die Hitwisser» blass

von

In der Primetime lief es für den Sender mit der roten Kugel nicht optimal, dafür drehten aber die «Medical Detectives» weit nach Mitternacht ordentlich auf.

Im vergangenen Dezember probierte sich VOX an einem neuen Format aus: «Die Hitwisser». Tim Mälzer und Sasha, Verona und ihr Sohn San Diego Pooth, Stefanie Hertel mit Mann Lanny Lanner sowie das Moderatoren-Duo Jan Köppen und Laura Wontorra bildeten damals die Rateteams der Musikquizshow. Den ersten Versuch der Show verfolgten damals 1,22 Millionen Zuschauer, wovon 0,51 Millionen aus der Zielgruppe stammten. Die Marktanteile kamen damals etwa auf den Senderschnitt und lagen bei 4,6 Prozent insgesamt sowie 7,0 Prozent bei den 14- bis 49-Jährigen – Grund genug für VOX vier neue Ausgaben zu produzieren.

Die erste Ausgabe lief nun am gestrigen Montag. Neu waren auch die Rate-Duos, die aus Thomas Anders und Thomas Hermanns, Giovanni und Jana Ina Zarrella, Gülcan Kamps und Sila Sahin sowie Amiaz Habtu und Armin Rohde bestanden. Diesmal schalteten 0,85 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil der dreieinhalbstündigen Sendung lag bei 3,9 Prozent. In der Zielgruppe fiel knapp siebeneinhalb Monate nach der Premierenfolge auf 0,85 Millionen. Der Marktanteil sank um mehr als anderthalb Prozentpunkte und belief sich auf 5,3 Prozent.

Am Vorabend konnten auch die Docutainment-Formate «First Dates – Ein Tisch für zwei» und «Das perfekte Dinner» nicht überzeugen. Die Roland-Trettl-Show verfolgten ab 18 Uhr 0,52 Millionen Zuschauer, während den VOX-Klassiker ab 19 Uhr 0,68 Millionen sahen. «First Dates» ergatterte einen Zielgruppenanteil von 5,9 Prozent. Die Dinner-Sendung, die sich diese Woche aus Düsseldorf meldet, verbuchte eine Einschaltquote von schwachen 4,5 Prozent bei den werberelevanten Zuschauern. Für VOX ging es erst weit nach Mitternacht in den grünen Quotenbereich, dann aber mit Wucht. Vier Folgen «Medical Detectives» hielte ab 0:10 Uhr nahezu konstant viele Zuschauer bei sich und steigerte die Sehbeteiligung kontinuierlich. Anfangs lag der Wert noch bei 7,3 Prozent, dann bei 17,9 und ab 2:00 Uhr wurden 24,0 und 26,9 Prozent gemessen. Die Reichweiten beliefen sich auf 0,39, 0,44, 0,46 und 0,44 Millionen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128053
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Clever wohnen»: Neues RTLZWEI-Format legt zunächster ArtikelPrimetime-Check: Montag, 12. Juli 2021
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung