Quotennews

Der ZDF-Krimi ist der Euro 2020 auf den Fersen

von

Die Bestwerte in puncto Zuschauerzahl räumten gestern wieder klar die Partien der «Euro 2020» ab. Doch das ZDF war zwei Krimis am Abend nicht weit dahinter.

Mit absoluten Top-Werten von bis zu 20,1 Millionen Zuschauern für das gestrige Deutschland-Spiel dominierte das Erste mit dem Euro-Angebot die Tageswerte. Jedoch lief allein die Deutschland-Partie so außerordentlich gut und bei Ungarn gegen Frankreich konnte man lediglich 5,64 Millionen Zuschauer, also etwa ein Viertel, verbuchen. Und da waren dann auch die ZDF-Krimis des gestrigen Samstags nicht mehr weit dahinter. In der Primetime sendete das Zweite «Ein starkes Team - Eiskalt» und konnte sich mit 3,77 Millionen Zuschauern ganze 15,5 Prozent des Marktes sichern. Ein klarer Achtungserfolg, wenn auch zeitlich "nur" die Vorberichte im Ersten liefen. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren konnte das ZDF keinen Erfolg feiern, hier interessierten sich nur 0,28 Millionen für den Primetime-Krimi, wodurch 4,7 Prozent des Marktes geblockt werden konnten.

Doch auch als die Vorberichte vorbei und die 21:00 Uhr-Partie angepfiffen war, war das ZDF weiterhin erfolgreich. Mit «Helen Dorn: Schatten der Vergangenheit» ab 21:45 Uhr verlor das Zweite kaum Zuschauer und landete bei im Schnitt noch 3,05 Millionen Zuschauern ab drei Jahren. Der Marktanteil sank demnach ebenfalls nur marginal auf 13,7 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern ein ähnliches Bild, hier reduzierte sich das Interesse auf 0,2 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 3,3 Prozent. Aus dem privaten Sektor war am gestrigen Samstag nicht das RTL-Programm der ärgster Verfolger der öffentlich-rechtlichen.

Mit «Legend of Tarzan» sendete die bunte Kugel von Sat.1 das erfolgreichste Primetime-Verfolger-Format, welches mit 1,19 Millionen Zuschauern jedoch schon in einer komplett anderen Dimension spielte. Der Marktanteil lag insgesamt bei 4,9 Prozent und mit 0,36 Millionen Zielgruppen-Zuschauern reichte es für 5,8 Prozent des Marktes. Auch außerhalb der Primetime war gestern kein Format der Privaten, bis auf «RTL Aktuell» um 18:45 Uhr, erfolgreicher. Zumindest in puncto Gesamtreichweite.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127555
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNur die Deutschland-Partie sorgt für Top-Quotennächster Artikel«Take Me Out» dominiert die Zielgruppe am Samstag
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Surftipps

Gary Rossington erholt sich von einer Herz-OP
Das Lynyrd Skynyrd-Gründungsmitglied Gary Rossington ist auf dem Weg der Besserung Am 23. Juli 2021 meldete der Facebook-Kanal der Band Lynyrd Skyn... » mehr

Werbung