Köpfe

WarnerMedia: Rothblum folgt auf Knobloch

von

Sylvia Rothblum ist eine von drei neuen Führungskräften auf dem europäischen Markt.

Anfang des Monats wurde bekannt, dass Iris Knobloch WarnerMedia nach 25 Jahren verlassen wird. Nun hat das Unternehmen die Nachfolge geklärt und ein Trio präsentiert, das die Rollen als Country Managers als Teil des EMA Executive Leadership Teams übernehmen werden. Für Deutschland, Österreich und die Schweiz wurde demnach Sylvia Rothblum installiert, die diesen Bereich zusätzlich zu ihrer Stelle als Head of TV Distribution für die Region schultern wird. Für Frankreich und die Benelux-Staaten wurde Pierre Franco installiert, Jamie Friend verantwortet Nord-, Mittel- und Osteuropa.

Während ihrer 20-jährigen Tätigkeit beim Unternehmen spielte Rothblum eine zentrale Rolle beim Aufbau des Geschäfts von WarnerMedia in Deutschland, Österreich und der Schweiz und beaufsichtigte die gesamte Content-Distributionsstrategie von WarnerMedia über mehrere Plattformen in der Region. In ihrer Funktion als Country Manager ist sie nun auch für die Entwicklung und Umsetzung der Strategie von WarnerMedia und die Optimierung aller kommerziellen und Marketingaktivitäten der Gruppe verantwortlich. Ihr Aufgabengebiet umfasst den Kinoverleih, lokale Kinoproduktionen, Inhaltslizenzierung, Home Entertainment und Consumer Products sowie den Anzeigenverkauf und den Affiliate-Vertrieb für die WarnerMedia-Kanäle und Streaming-Dienste. Die Country Manager werden dabei eng mit WarnerMedia Studios & Networks und mit HBO Max in der gesamten EMEA-Reagion zusammenarbeiten.

Priya Dogra, President, WarnerMedia EMEA & Asia (außer China), sagte über das neue Führungstrio: „Sylvia, Pierre und Jamie sind bewährte Führungskräfte mit außergewöhnlicher strategischer Expertise und einem tiefen Verständnis unseres Geschäfts. Sie bringen eine Leidenschaft für unsere beliebten Marken und Franchises und eine Wertschätzung für starke Beziehungen zu unseren Vertriebspartnern mit. Ihr beeindruckender Geschäftssinn wird dazu beitragen, weiteres Wachstum und Innovation für unser Unternehmen in diesen wichtigen Märkten voranzutreiben.“

Kurz-URL: qmde.de/127545
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelScreenforce Days: Eine Analysenächster ArtikelEM-Zuschauerzahlen nehmen im Vergleich zum Vortag weiter ab
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung