Primetime-Check

Freitag, 07. Mai 2021

von

Verbesserte sich «Let's Dance» ein weiteres Mal? Wie kam die Rankingshow in Sat.1 dagegen an? Und wie schnitten die Filme bei ProSieben und RTLZWEI ab?

Das Erste eröffnete den Freitagabend mit der Komödie «Die Drei von der Müllabfuhr: Die Streunerin» und lockte damit 4,42 Millionen Zuschauer, was hohen 14,1 Prozent Marktanteil entsprach. 0,54 Millionen 14- bis 49-Jährige bedeuteten gleichzeitig knapp überdurchschnittliche 6,8 Prozent. Mit den «Tagesthemen» sank die Reichweite auf 3,38 Millionen Menschen und es waren noch gute 11,5 Prozent Marktanteil möglich. Bei den 0,45 Millionen Jüngeren blieben passable 5,8 Prozent Marktanteil übrig. Das ZDF war mit einer Folge der Krimiserie «Der Alte» sehr erfolgreich und begeisterte 5,69 Millionen Menschen für sich, was starken 18,1 Prozent Marktanteil glich. 0,61 Millionen Jüngere führten zudem zu hohen 7,9 Prozent. Im Anschluss lag die Zuschauerzahl mit einer Folge von «Letzte Spur Berlin» bei 4,93 Millionen Krimifans sowie 0,61 Millionen Jüngeren. Hier wurden sehr gute Quoten von 15,9 beziehungsweise 7,6 Prozent ermittelt.

RTL hatte die Tanzshow «Let's Dance» im Programm und fesselte 4,52 Millionen Begeisterte an die Bildschirme. Auch 1,65 Millionen Umworbene schalteten zu dem Programm ein. Dies resultierte in herausragenden 16,0 Prozent bei allen und 22,4 Prozent bei den Jüngeren. Sat.1 setzte ab 20.15 Uhr auf «111 peinliche Pannen!». Die Rankingshow erreichte 1,47 Millionen Neugierige und somit eine passable Quote von 4,8 Prozent. Etwas besser lief es in der Zielgruppe mit 0,62 Millionen Fernsehzuschauern, die zumindest gute 8,0 Prozent zustande brachten.

Bei ProSieben erreichte der Actionfilm «The Amazing Spider-Man» 0,94 Millionen Filmfans. Das bedeutete eine akzeptable Sehbeteiligung von 3,2 Prozent, während in der Zielgruppe maue 6,5 Prozent Marktanteil verbucht wurden. Folglich saßen 0,49 Millionen der Umworbenen vor dem Bildschirm. RTLZWEI war mit dem Actionfilm «London Has Fallen» an diesem Freitagabend deutlich erfolgreicher und lockte 1,43 Millionen Interessenten, die starke 4,6 Prozent Marktanteil verbuchten. In der Zielgruppe erreichte der Sender mit 0,60 Millionen jüngeren Zuschauern sehr hohe 7,7 Prozent Marktanteil.

Zwei Folgen «Criminal Minds» sowie eine Episode «Navy CIS» waren bei Kabel Eins zur Primetime im Programm und überzeugten zwischen 0,63 und 0,92 Millionen Zuschauern. Insgesamt erhöhte sich die schwache Quote von 2,0 Prozent im Laufe des Abends auf gute 3,7 Prozent. In der Zielgruppeverbesserte man sich auch von mauen 3,0 auf durchschnittliche 5,0 Prozent. Bei VOX liefen zwei Episoden der Detektivserie «Magnum P.I.», die nur 0,95 sowie 0,90 Millionen Serienfans begeisterten. Die Quote lag durchgängig bei schwachen 3,0 und 2,9 Prozent. Bei den Werberelevanten lag der Marktanteil ernüchternden 4,0 sowie 3,3 Prozent.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/126721
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Drei von der Müllabfuhr» läuft schwächer als zuletztnächster ArtikelDritte «Mayans M.C.»-Staffel kommt zu Sky
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung