Vermischtes

Grimme Online Award wird auch in diesem Jahr im Livestream vergeben

von

Am 22. April werden die Nominierten bekannt gegeben – ebenfalls online.

Im vergangenen Jahr war vor allem Prof. Dr. Christian Drosten der große Abräumer bei der Verleihung des Grimme Online Awards. Er gewann mit NDR Info und seinem Podcast «Das Coronavirus-Update» sowohl den Preis in der Kategorie Information als auch den Publikumspreis. In diesem Jahr wird er vermutlich nicht unter den Gewinnern sein, ist es doch deutlicher stiller um ihn im genannten Podcast geworden. Wer sein potenzieller Nachfolger oder Nachfolgerin werden könnte, verrät das Grimme-Institut am 22. April um 16:30 Uhr – wie soll es auch anders sein – per Livestream, denn dann werden die Nominierten bekannt gegeben.

Dafür kooperiert man mit der c/o pop Convention und bietet dort den Livestream sowie auf dem «GrimmeOnlineAward»-YouTube-Kanal an. Damit wiederholt sich das Prozedere wie im Vorjahr, als ebenfalls die Verkündung sowie Verleihung online vonstattenging. In diesem Jahr wurden insgesamt fast 1.500 Beiträge eingereicht, darunter viele Podcasts, Instagram- und TikTok-Kanäle. Maximal werden 28 Nominierungen von der Jury vergeben.

Die Jury besteht aus Medienkolumnist Christian Bartels, Medienkulturwissenschaftsstudentin Annkristin Dzierson, Henning Grote, der als User Experience Designer arbeitet, Bestseller-Autorin Kübra Gümüsay, dem selbstständigen Kommunikationsberater Kai Heddergott, Lorenz Maroldt vom Tagesspiegel und TH-Köln-Professorin Prof. Dr. Petra Werner. Sie hat ihre Arbeit bereits aufgenommen und ermittelt die bis zu acht Preisträger in vier Kategorien. Auch in diesem Jahr wird erneut ein Publikumspreis vergeben, für den bis zum 10. Juni im Netz abgestimmt werden kann. Wer am Ende eine der Trophäen mit nach Hause nehmen darf, zeigt sich dann im Rahmen der Preisverleihung am 17. Juni 2021 – auch wieder im Stream.

Kurz-URL: qmde.de/126072
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZlatan Ibrahimovic spielt im neuen «Asterix und Obelix»-Film mitnächster Artikel«Rebel»: Neue Dramaserie startet bei Disney+
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung