Primetime-Check

Ostermontag, 5. April 2021

von

Wie lief es für das ZDF-Herzkino? Konnte einmal mehr «Harry Potter» bei Sat.1 überzeugen? Oder schlug «Karate Kid» bei Kabel Eins die Konkurrenz?

Das Erste setzte am Ostermontag auf den Saarland-«Tatort» «Der Herr des Waldes» und lockte damit 9,25 Millionen Zuschauer ab drei Jahren an, wovon 1,98 Millionen zwischen 14 und 49 Jahre alt waren. Die Marktanteile beliefen sich auf 26,3 beziehungsweise 20,6 Prozent. «Rebecka Martinsson – In Teufels Küche» behielt im Anschluss noch 3,27 Millionen Zuschauer. Die Quoten fielen auf 12,5 und 5,3 Prozent. Das ZDF baute auf «Inga Lindström». «Auf der Suche nach dir» unterhielt 3,95 Millionen Seher. Eine halbe Million waren im jüngeren Alter, woraus 5,2 Prozent Marktanteil entsprangen. Insgesamt lag die Einschaltquote bei 11,2 Prozent. Das «heute journal» vergrößerte die Werte auf 4,89 Millionen Zuschauer, wovon 0,83 Millionen junge waren. Die Marktanteile stiegen auf 15,8 respektive 9,8 Prozent.

ProSieben setzte auf die Free-TV-Premiere von «Rocket Man» und sicherte sich ein 1,77-millionenköpfiges Publikum. Auf dem Gesamtmarkt sorgte dies für 5,6 Prozent. In der Zielgruppe waren mit 0,86 Millionen Elton-John-Fans 9,8 Prozent möglich. Kabel Eins versendete den Klassiker «Karate Kid» und ergatterte 0,95 Millionen Zuschauer. Bei den Umworbenen schalteten 0,45 Millionen ein. Die Quotennadel zeigte für den Gesamtmarkt ausbaufähige 3,0 Prozent an, in der Zielgruppe standen solide 5,1 Prozent zu Buche. VOX zeigte «Die Höhle der Löwen». Die dritte Ausgabe in diesem Jahr verfolgten 1,87 Millionen Zuschauer, wovon 1,03 Millionen aus der für die Werbewirtschaft wichtigen Gruppe stammten.

Sat.1 machte weiter in der «Harry Potter»-Saga und zeigte den fünften Teil «Harry Potter und der Orden des Phönix». Diesen Film wollten sich 1,73 Millionen nicht entgehen lassen, was 5,5 Prozent des Marktes entsprach. 0,83 Millionen Umworbene sorgten für gute 9,6 Prozent. RTLZWEI strahle ein «Die Geissens»-Bes-of aus, das den Namen «Die Geissens – 10 schrecklich glamouröse Jahre bei RTLZWEI» trug. 0,92 Millionen waren dabei. Dies sorgte für 2,7 Prozent auf dem Gesamtmarkt. 0,46 Millionen 14- bis 49-Jährige entsprachen 5,0 Prozent Marktanteil in dieser Gruppe. RTL zeigte «Wer wird Millionär? – Das große Zocker-Special» und verzeichnete 3,54 Millionen Zuschauer. 0,88 Millionen stammten aus der Zielgruppe. Bei den Werberelevanten waren dadurch 10,5 Prozent drin, insgesamt betrug die Sehbeteiligung 11,7 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/125989
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Die Höhle der Löwen» weiter im Abwärtstrendnächster ArtikelFormel 1 bei RTL: Nico folgt auf Nico
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Surftipps

Tramyard würdigt John Prine
Tramyard veröffentlicht "People Puttin' People Down" Eine brandneue Jam-Band Tramyard, zu deren Mitgliedern einige der besten Sessionmusiker Irland... » mehr

Werbung