US-Fernsehen

«Extraction»: Netflix spricht von Rekordzahlen, bereitet Sequel vor

von

Der hierzulande «Tyler Rake: Extraction» betitelte Action-Thriller mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle ist angeblich auf dem Weg, der meistgesehene Netflix-Film zu werden.

Wenn Netflix in jubelndem Tonfall über Netflix-Abrufzahlen referiert, ist stets eine gewisse Vorsicht geboten. Noch im Juni 2019 vermeldete der Video-on-Demand-Dienst, die Krimikomödie «Murder Mystery» mit Adam Sandler und Jennifer Aniston hätte den besten Start eines Netflix-Films hingelegt. Innerhalb von drei Tagen wäre der Film von 30,87 Millionen Netflix-Accounts aus abgerufen worden (mehr dazu). Im Oktober desselben Jahres wurde dann der Mystery-Thriller «Bird Box» als der meistgesehene Netflix-Film der bisherigen Video-on-Demand-Geschichte betitelt – und zwar mit 80 Millionen Abrufen, jedenfalls laut den eigenen Angaben des Unternehmens.

Das stellt nun «Tyler Rake: Extraction» (besser bekannt unter dem schlichten Originaltitel «Extraction») in den Schatten: Die Produktion der «Avengers || Endgame»-Regisseure Joe & Anthony Russo ist laut Netflix-Angaben auf dem Weg, 90 Millionen Abrufe innerhalb des ersten Monats seit ihrer Veröffentlichung zu generieren. Damit wäre das Chris-Hemsworth-Vehikel, zumindest laut Unternehmensangaben, der meistgesehene Exklusivtitel des VOD-Dienstes. An dieser Stelle ist es jedoch wichtig, festzuhalten, dass Netflix im Laufe des Jahres 2019 seine Auswertungsmaßstäbe geändert hat: Früher galt ein Titel als "gesehen", wenn über einem Profil über 70 Prozent der Produktion abgerufen wurden. Seit der Umstellung des Auswertungsmodells erachtet Netflix einen Film oder eine Serienepisode bereits als "geguckt", wenn man zwei Minuten des Titels streamt.

Doch so oder so: «Thor»-Darsteller und «Ghostbusters – Answer the Call»-Co-Star Chris Hemsworth freut sich immens über die Zahlen, die «Extraction» bei Netflix erzielt und deutete in einem Instagram-Video an, dass hinter den Kulissen "viel über Fortsetzungen und Prequels und alle möglichen Dinge" gesprochen wird. Der US-Branchenblog 'Deadline Hollywood' vertieft diesen Kommentar und berichtet, dass Joe Russo damit beauftragt wurde, einen weiteren «Tyler Rake»-Film zu verfassen. Sam Hargrave soll wie beim Original Regie führen und Hemsworth erneut in die Rolle des Söldners schlüpfen. Russo möchte in dem kommenden Film das Ende des Originals auflösen.


Kurz-URL: qmde.de/118060
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeorginal «Deutscher» schafft Sprung ins ZDFnächster ArtikelTele 5 startet seine eigene App: 5flix
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Surftipps

My Dirt Road Diary - Reality TV mit Luke Bryan
Mit "My Dirt Road Diary" bekommt Luke Bryan seine eigene Realty TV-Serie auf IMDB Nachdem Luke Bryan 2015 und 2017 erste Gehversuche im Fernsehen b... » mehr

Werbung