Köpfe

«Wir waren Könige»-Regisseur Philipp Leinemann lässt sich an Sky Studios binden

von

Philipp Leinemann wird in den kommenden Jahren exklusiv für die Sky Studios Projekte entwickeln und inszenieren.

Sky bietet mir nun die bestmöglichen Rahmenbedingen, genau das zu tun. Es ist eine große Chance, mutige und ambitionierte Geschichten zu erzählen, ohne die Schere im Kopf zu haben, sondern sich frei entfalten zu können. Es erinnert mich wieder daran, warum ich diesen Beruf einst machen wollte. Ich darf wieder der kleine Junge sein, der schon damals mit der Kamera seines Vaters im heimischen Garten Filme machen wollte und spüre die gleiche Aufregung und Freude. Ich bin Sky sehr dankbar für diese Möglichkeit, die sie mir bieten und freue mich auf die anstehenden Aufgaben.



Philipp Leinemann
Die Produktionsschmiede Sky Studios hat eine langjährige, exklusive Zusammenarbeit mit dem Autoren und Regisseur Philipp Leinemann vereinbart. Der Filmemacher, der unter anderem «Wir waren Könige», «Die Informantin» und «Das Ende der Wahrheit»  verantwortete, wird im Zuge dessen in den kommenden Jahren exklusiv Sky Originals schreiben und inszenieren. Der gebürtige Braunschweiger lebt in München und Berlin. Er kommentiert den Vertragsabschluss: "Der Film ist für mich das perfekte Medium, um eine Geschichte zu erzählen. Es fließt alles zusammen; das Theater, die Literatur und die Musik. Es gibt mir die Möglichkeit zu Wort zu kommen. Gehört zu werden. Sich ausdrücken zu können, ohne unterbrochen zu werden. Wie in einem Brief. Doch es ist für mich kein Monolog, vielmehr ein Dialog. Denn ich vergesse dabei nie das Publikum, die Menschen, die sich die Zeit für meinen Film nehmen."

Gary Davey, CEO Sky Studios, ergänzt unterdessen: "Das sind großartige Neuigkeiten für die ehrgeizigen Ziele von Sky Studios in Deutschland. Mit seinem künstlerischen Gespür und seiner Arbeitsethik ist Philipp nicht nur einer der Topkreativen, sondern er passt auch perfekt zu uns. Wir beobachten Philipps kreatives Schaffen bereits seit langer Zeit und es ist großartig, dass er jetzt Teil der Vision von Sky Studios ist."

Philipp Leinemann begann 2004 ein Regiestudium im Bereich Spielfilm an der Hochschule für Fernsehen und Film München (HFF). 2010 drehte er das LKW-Fahrerdrama «Transit»  mit Clemens Schick. Er drehte zudem zwei «Polizeiruf»-Ausgaben, das DDR-Drama «Der letzte Genosse» und den Kriminalfilm «Die Informantin». Seine sechsteilige Serie «Tempel» wird derzeit für den US-Markt neu verfilmt.

Kurz-URL: qmde.de/117965
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNachklapp ohne Sieger: «Promis unter Palmen» sprechen sich ausnächster ArtikelSamstag, 15.30 Uhr, kein Fußball: Welche TV-Sendung profitiert von der Abstinenz des runden Leders?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung