Quotennews

WM: Brasilien-Sieg knackt 50-Prozent-Marke

von   |  2 Kommentare

Das Abendspiel, in dem Belgien einen 0:2-Rückstand gegen Japan noch in einen Sieg drehte, durchbrach dann locker die 10-Millionen-Grenze.

So geht es weiter

  • Mittwoch & Donnerstag: spielfrei
  • Freitag, 16 Uhr: Uruguay - Frankreich
  • Freitag, 20 Uhr: Belgien - Brasilien
  • Samstag, 16 Uhr: noch offen (Sieger der Spiele Schweden - Schweiz und Kolumbien - England)
  • Samstag, 20 Uhr: Russland - Kroatien
Sechs von acht Achtelfinals der Fußball-WM in Russland sind gespielt. Am Montag setzten sich Brasilien und Belgien in ihren Spielen durch. Das Abendspiel, das Belgien herzuschenken drohte (zwischenzeitlich 0:2), endete letztlich 3:2. Im ZDF sahen ab 20 Uhr 11,18 Millionen Fans ab drei Jahren zu. Logisch, dass die Mainzer angesichts von 38,6 Prozent Marktanteil insgesamt und 43,4 Prozent bei den Umworbenen Marktführer wurden.

Gleiches gilt auch für den Nachmittag: Im Duell Brasilien gegen Mexiko setzte sich Brasilien recht ungefährdet durch. Mit 51,9 Prozent Marktanteil sahen nach 16 Uhr über die Hälfte der Fernsehenden das Signal des ZDF. Die Gesamtreichweite lag bei durchschnittlich 7,43 Millionen. Die Reichweite ist übrigens kein Nachmittags-Rekord bei der WM. Einige am Wochenende ausgetragene Spiele hatten bessere Werte. Stärker war auch die Freitag-Nachmittagpartie vom 22. Juni (Nigeria gegen Island), die auf rund 7,7 Millionen Fans kam.

Zurück aber zum Match Brasilien gegen Mexiko, das auch bei den Jungen punktete. 47,1 Prozent Marktanteil generierte das ZDF in der Altersklasse 14 bis 49. Ab 18.30 Uhr füllte das ZDF sein Programm übrigens mit einer «Über Land»-Geschichte, die mit 15,1 bei allen und 13,9 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen ebenfalls überdurchschnittlich gut lief.

Mehr zum Thema... TV-Sender ZDF Über Land
© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/102049
Finde ich...
super
schade
85 %
15 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelNeuer Sendeplatz: «Spiegel TV» startet als RTL-Abendprogrammsiegernächster ArtikelRücktritt oder nicht? Wo informierten sich die Deutschen am Montagmorgen?
Es gibt 2 Kommentare zum Artikel
P-Joker
03.07.2018 14:27 Uhr 1
"Die Reichweite ist übrigens kein Nachmittags-Rekord bei der WM. Einige am Wochenende ausgetragene Spiele hatten bessere Werte."



Das ist dann doch mal wieder sehr Äpfel mit Birnen verglichen!

Am Wochenende haben bekanntlich wesentlich mir Menschen Zeit und Gelegenheit zu schauen als Werktags!
second-k
04.07.2018 02:05 Uhr 2
Man kann es uns aber auch nicht recht machen: Letzte Woche hab ich mich noch - nur halb im Ernst - über die extreme Differenzierung beim Deutschland-Spiel lustig gemacht. :-)



Aber hier ist doch extra gesagt, dass die anderen Spiele am Wochenende waren, so dass jeder die vermeintlichen "Äpfel" und "Birnen" erkennen und einordnen kann, also ist doch alles ok!



Abgesehen davon ist die relativ starke Quote von Nigeria gegen Island, von der ja auch die Rede ist und die nicht am Wochenende zustandekam, damit noch nicht erklärt! Lag's an Island als Sympathieträger? Hatten am Freitag schon mehr Leute frei?

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung