US-Quoten

«Bachelorette»-Finale siegt, ist aber schwächer als 2016

von

Der Tagessieg ging am Montag zweifellos an die ABC-Rosenverteilerin. Aber: Im Vorjahr hatten zum Schluss noch mehr Menschen eingeschaltet.

US-Quotenübersicht

  1. ABC: 7,47 Mio. (8%, 18-49)
  2. NBC: 5,23 Mio. (5%, 18-49)
  3. CBS: 3,24 Mio. (2%, 18-49)
  4. FOX: 2,66 Mio. (3%, 18-49)
  5. The CW: 1,15 Mio. (1%, 18-49)
Quelle: Nielsen Media Research
7,47 Millionen Zuschauer insgesamt sowie acht Prozent Marktanteil in der Zielgruppe der 18- bis 49-Jährigen sprechen eine eindeutige Sprache: Das 13. Finale von «The Bachelorette» interessierte am Montagabend die meisten US-Zuschauer – egal ob Jung oder Alt. Zudem wurde der Season-Rekord eingefahren. Dennoch bleibt ein Wermutstropfen: Im Jahr zuvor hatten das Staffelfinale nämlich noch mehr Menschen verfolgt, nämlich 8,57 Millionen aller Fernsehenden sowie neun Prozent der Umworbenen.

Stärkster Verfolger der Drei-Stunden-Show von ABC wurde NBC mit «American Ninja Warrior» , das zwischen 20 und 22 Uhr 6,28 Millionen Zuschauer und sechs Prozent der Werberelevanten zählte. Wie in der Vorwoche also fiel das Ergebnis bei den Jungen aus. «Midnight, Texas» halbierte die Quote im Anschluss und musste sich auch insgesamt mit weniger Zuschauern zufriedengeben: Nur noch 3,13 Millionen Zuseher hielten der neuen Mysteryserie die Treue – der Abwärtstrend ist demnach weiter im Gange.

Bei The CW legte der Mix aus einem Re-Run von «Supergirl»  und der Erstausstrahlung von «Hooten & the Lady»  zu, die Reichweiten beliefen sich auf 1,20 Millionen (plus 0,20 Millionen) und 1,10 Millionen (0,92 Millionen waren vorheriges Mal dabei gewesen). In der Zielgruppe blieb es bei jeweils ein Prozent Marktanteil. «Kevin Can Wait»  und «Superior Donuts»  brachten CBS zunächst drei Prozent Marktanteil ein, nach 21 Uhr verharrte aber alles bei zwei Prozent Marktanteil.

Kurz-URL: qmde.de/94980
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Das Joshua-Profil»: RTL besetzt Liebrecht und Weisznächster ArtikelAus bei Netflix: Disney plant eigenen Streaming-Dienst
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

Verlosung: «Green Book»

Zum Heimkinostart des Oscar-Abräumers «Green Book – Eine besondere Freundschaft» verlosen wir tolle Preise. » mehr


Werbung

Surftipps

Fabian Harloff: Landliebe und Country Music statt Stress in der Großstadt
Fabian Harloff spricht mit CountryMusicNews.de über sein erstes Country-Album. Keine Lust mehr auf den Stress in der Großstadt? Schauspieler Fabian... » mehr

Werbung