Primetime-Check

Dienstag, 13. Juni 2017

von

Heute mit «Sing meinen Song», das durch Moses Pelham im Aufwind ist. Und: Ein starkes «In aller Freundschaft» im Ersten.

VOX sicherte sich am Dienstag den Tagessieg beim jungen Publikum: Die Musiksendung «Sing meinen Song», die sich diesmal mit den Arbeiten von Moses Pelham befasste, kam auf starke 15,4 Prozent Marktanteil. Nach 22.10 Uhr punktete auch die «Moses-Pelham-Story» mit rund 13 Prozent. Insgesamt kamen die Formate auf 2,03 und 1,51 Millionen Seher. Bei allen sicherte sich derweil – wie üblich am Dienstag – das Serien-Line-Up des Ersten die Pole Position. 4,80 Millionen starteten mit «Um Himmels Willen» in die Primetime, danach kam die Krankenhaus-Serie «In aller Freundschaft» auf 5,35 Millionen.

18,6 und 19,8 Prozent Marktanteil im Gesamtmarkt waren die Folge. Im Zweiten lief ab 20.15 Uhr derweil «ZDFzeit: Königliche Dynastien: Die Coburger» vor nur 2,38 Millionen Zuschauern – der Sender hatte also seine Nase nur hauchdünn vor VOX. Die Doku generierte 9,3 Prozent insgesamt. Das nachfolgende «Frontal 21» fiel auf 2,08 Millionen (7,7%).

RTL kam mit zwei Folgen der amerikanischen Krimiserie «Bones» auf 2,11 und 2,39 Millionen Seher, bei den wichtigen 14- bis 49-Jährigen wurden 14,3 und 13,6 Prozent Marktanteil generiert. «CSI» fiel nach 22.15 Uhr knapp unter die Marke von zwei Millionen, die Quote lag bei durchwachsenen 12,9 Prozent. Durchwachsen bis schlecht verlief der Abend auch für Sat.1: Hier hatte schon «Russendisko» zum Primetime-Start mit 6,9 Prozent bei den Jungen und nur rund 910.000 Zuschauern insgesamt ziemliche Probleme. Danach fiel die «akte» auf rund 840.000 Zuschauer und schwache 6,1 Prozent.

ProSieben zeigte ab 22.10 Uhr ein recht erfolgreiches «Duell um die Geld»: Mit 9,3 Prozent blieb man dennoch leicht unter dem Senderschnitt. Passabel lief es aber auch vor dem Hintergrund, dass «Die Simpsons» zuvor teils nur auf 7,7 Prozent kamen (um 20.15 Uhr) und sich erst im Laufe des Abends steigerten. Die ab 21.40 Uhr gesendete Episode der Serie rund um die gelbe Familie aus Springfield erreichte 9,8 Prozent.

Schwach verlief der Abend auch für ein dreistündiges RTL II-Format namens «Trödelboom und Schnäppchenjagd»: 4,8 Prozent Marktanteil standen hier auf der Uhr. Rund 850.000 Menschen ab drei Jahren schauten zu – man lag also grob auf Augenhöhe mit dem schwachen Sat.1. Und kabel eins bot ab 20.15 Uhr «Achtung Abzocke - Urlaubsbetrügern auf der Spur» an – mit 1,06 Millionen überholte man die beiden eben genannten Kanäle. Die zweistündige Sendung generierte bei den Umworbenen 5,4 Prozent und somit gute Werte für den Privatsender.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/93756
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelRTL II profitiert kaum vom «Trödelboom», kabel eins kann durchatmennächster ArtikelGeradezu göttlich: Moses verpasst Allzeit-Rekord für «Sing meinen Song» nur knapp
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Gewinnspiel

«Anna und die Apokalypse»: Das Nikolaus-Gewinnspiel

Zum Kinostart des ebenso großartigen wie ungewöhnlichen Musicals «Anna und die Apokalypse» verlost Quotenmeter.de zwei festliche Fanpakete. » mehr


Werbung

Surftipps

Country Music Nominierungen bei den Golden Globes 2019
Nominierungen aus der Country Music für die Verleihung der 76. jährlichen Golden Globes. Die Hollywood Foreign Press Association (HFPA) hat am Donn... » mehr

Werbung