Primetime-Check

Montag, 17. August 2020

von

Heute mit einer neuen «Hart aber fair»-Ausgabe, den gelben «Simpsons» und mehr.

Tagesmarktanteile der großen Acht

  • Ab 3: 53,4%
  • 14-49: 58,7%
Sieger der Primetime am Montag wurde die Wiederholung eines ZDF-Krimis: «Unter anderen Umständen» sicherte sich ab 20.15 Uhr im Schnitt 5,72 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. 20,9 Prozent Marktanteil gingen damit im Gesamtmarkt einher. Bei den 14- bis 49-Jährigen standen somit 6,9 Prozent zu Buche; damit lag der 90-Minüter im grünen Bereich. Das nachschließende Format schnappte sich 4,51 Millionen Seher ab drei Jahren. 17,9 Prozent wurden bei allen Fans ermittelt. Im Ersten Deutschen Fernsehen meldete sich derweil um 21 Uhr Frank Plasberg mit einer weiteren «Hart aber fair»-Ausgabe zurück. Das Talkformat besprach die neue Coronaproblematik wegen der zahlreichen Reiserückkehrer und versammelte dabei 2,36 Millionen Menschen (8,9%) vor den Bildschirmen. Bei den Jungen kam man auf passable 5,8 Prozent. Das im Vorfeld ausgestrahlte «Die verrückte Welt der Hörnchen» landete bei 2,99 Millionen Fans.

Sat.1 schickte eine rund drei Stunden lange «Promi Big Brother»-Liveshow auf Sendung. Das Format aus Köln landete in der klassischen Zielgruppe bei genau zwölf Prozent Marktanteil. 1,73 Millionen Leute ab drei Jahren schalteten ein. Die Endemol-Shine-Germany-Sendung sicherte sich bei den Jungen Platz eins der Primetime. Dahinter landete ein wiederholtes «Jenke-Experiment» mit 11,2 Prozent Marktanteil. 1,44 Millionen Leute ab drei Jahren schauten zu. Die um 22.15 Uhr gestartete RTL-«Extra»-Sendung holte sich 10,6 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen. 1,25 Millionen Menschen schauten zu.

Stark unterwegs war am Montag auch Kabel Eins – mit «Snitch» ergatterte der Sender im Schnitt 1,45 Millionen Zuschauer, die Folgen waren 7,6 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. ProSieben landete noch vor Kabel Eins, «Die Simpsons» kamen mit einer Doppelfolge auf 9,2 sowie 11,1 Prozent Marktanteil bei den Zielgrüpplingen. 0,79 sowie 0,96 Millionen Fans ab drei Jahren standen zu Buche. Zwischen 0,66 und 0,76 Millionen erreichten vier «The Big Bang Theory»-Folgen im Anschluss. Zunächst lag die Zielgruppen-Quote bei 8,3, später bei 9,8 Prozent.

VOX gestaltete den Abend mit zwei Auswanderer-Folgen aus der Reihe «Goodbye Deutschland» und landete im passablen Bereich: Bei den Umworbenen wurden 7,1 sowie 6,3 Prozent Marktanteil festgestellt. 1,11 sowie 0,73 Millionen Leute ab drei Jahren waren das Ergebnis in Sachen Reichweite. Knapp unter dem RTLZWEI-Senderschnitt landete eine ab 20.15 Uhr gezeigte «Die Schnäppchenhäuser spezial»-Folge – sie holte 4,7 Prozent.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/120705
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Promi Big Brother»: Gemessen am Senderschnitt bleibt's erfreulichnächster ArtikelPopularitätsschub für die Primetime-«Simpsons»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps


Werbung