Primetime-Check

Mittwoch, 12. Juni 2019

von

Wer interessierte sich für den Landkrimi im ZDF? Steigerte sich die zweite Folge «Vera Unterwegs» bei RTL?

Der Mittwoch war ein insgesamt quotenschwacher Abend. Mit 3,47 Millionen interessierten sich die meisten Zuschauer um viertel vor zehn für das «heute journal» im ZDF, der Marktanteil lag bei 14,0 Prozent. Bei den jüngeren Zuschauern waren es 7,8 Prozent und 0,56 Millionen. Zuvor lief bereits «Landkrimi: Höhenstraße», welcher relativ schwache 2,49 Millionen Menschen mit 9,3 Prozent Marktanteil generierte, bei den 14- bis 49-Jährigen waren es sogar nur 4,1 Prozent Marktanteil und 0,32 Millionen Zuseher. Das «auslandsjournal» um 22.15 Uhr wollten sich noch 2,19 Millionen anschauen, der Marktanteil belief sich auf 10,5 Prozent insgesamt, bei den Jungen waren es 6,4 Prozent. Die Sehbeteiligung lag hier bei 0,39 Millionen.

Auch beim Ersten dürfte niemand in Jubelstimmung sein. «Falsche Siebziger» leitete den Abend mit einem Marktanteil von 9,7 Prozent und 2,59 Millionen Zuschauern ein. Bei den Jüngeren waren es 0,49 Millionen mit 6,4 Prozent Marktanteil. Beim nachfolgenden «Plusminus» sank dieser auf 5,6 Prozent und 0,41 Millionen junge Fernsehsehende. Insgesamt waren 2,06 Millionen mit 8,3 Prozent Marktanteil dabei. Die «Tagesthemen» steigerten diese Werte auf 2,22 Millionen und 10,5 Prozent Marktanteil. Bei den 14- bis 49-Jährigen wollten sich 0,50 Millionen informieren, was 8,1 Prozent Marktanteil bedeutete.

Bei den Privaten war „business as usual“ angesagt. ProSieben zeigte wieder drei Folgen «Grey’s Anatomy – Die jungen Ärzte». Zunächst lief eine neue Folge, die mit 11,8 Prozent Marktanteil und einer Sehbeteiligung von 0,90 Millionen bei den Umworbenen den Primetime-Sieg für den Sender holte. Insgesamt schalteten 1,30 Millionen Menschen ein. Die zwei nachfolgenden, über zehn Jahre alten Wiederholungen generierten 7,5 und 7,8 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. Das Gesamtpublikum belief sich auf 0,89 und 0,72 Millionen.

Die zweite Folge «Vera unterwegs – Zwischen Mut und Armut» auf RTL verbesserte sich im Vergleich zur Vorwoche minimal auf 10,8 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen, die Gesamtzuschauer beliefen sich auf 1,85 Millionen. Der Marktanteil stieg beim anschließenden «stern TV» auf 12,9 Prozent, die Zuschauerschaft bei den ab Dreijährigen sank auf 1,67 Millionen.

Ganz schwach war abermals «Top Chef Germany» auf Sat.1. 5,5 Prozent Marktanteil bei den Umworbenen standen zu buche, 0,91 Millionen Zuschauer schalteten insgesamt ein. Wirklich besser lief es auch nicht für RTL II. Der Abend begann wieder mit der Ausstrahlung von «Kleine Helden ganz groß! – Wenn Kinder kämpfen müssen», was einen werberelevanten Marktanteil von 5,6 Prozent generierte und sich damit immerhin im Vergleich zur Vorwoche ein gutes Stück verbesserte. Für «Voller Leben – Meine letzte Liste» lief es danach mit 5,1 Prozent Marktanteil hingegen noch etwas schwächer als in der Vorwoche. «Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder» behielt diesen Marktanteil bei. Insgesamt interessierten sich 0,83 gefolgt von 0,74 und 0,70 Millionen Menschen für den Abend des Senders.

Für die Doppelfolge «Das Wichtigste im Leben» bei VOX schalteten mit 1,09 und 1,20 Millionen Menschen ebenfalls weniger als in der Vorwoche ein. Bei den Umworbenen belief sich der Marktanteil auf 6,9 und 7,9 Prozent. Danach zeigte der Sender eine Folge «Gone», wofür nur noch 0,71 Millionen Zuschauer mit 4,3 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen vor dem Fernseher verweilten.

Die Spielfilme «Die Reise zum Mittelpunkt der Erde» und «Ice Age 2 – Jetzt taut’s»stießen bei kabel eins mit 1,49 gefolgt von 0,69 Millionen Zuschauern auf reges Interesse. In der Zielgruppe wurden zunächst recht ordentliche 6,8 gefolgt von weniger guten 5,0 Prozent erreicht.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/110015
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Top Chef Germany»: Ein bisschen aufwärts, ein bisschen abwärtsnächster Artikel«Das Wichtigste im Leben» bleibt gefragt, nimmt aber Verluste hin
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

James Barker Band live in München
Energiegeladener Start der James Barker Band in die Deutschland-Tournee. Die Performance der fünf Musiker aus Kanada begeisterte das Publikum des r... » mehr

Werbung