US-Quoten

«America’s Got Talent» startet schwächer

von

Dennoch war die Talentshow mit Heidi Klum erneut sehr stark.

Am Dienstag startete das amerikanische Network NBC die inzwischen zwölfte Auflage von «America’s Got Talent», die seit vergangenem Jahr von Tyra Banks moderiert wird. Erneut urteilen «X Factor»-Erfinder Simon Cowell, Mel B, Howie Mandel und Heidi Klum über die Talente. Die Premiere war mit 12,06 Millionen Fernsehzuschauern ein voller Erfolg, bei den Umworbenen fuhr die zweistündige Show satte elf Prozent Marktanteil ein. 2017 startete das Format mit 12,32 Millionen Amerikanern, bei den 18- bis 49-Jährigen generierte die Sendung ebenfalls elf Prozent.

Auf dem 22.00 Uhr-Slot startete die zweite Staffel der Jennifer-Lopez-Show «World of Dance». Mit 7,17 Millionen Zusehern und sieben Prozent war die Premiere der zweiten Runde kein Überflieger, aber auch kein Rohrkrepierer. Unterdessen startete FOX die neuen Staffeln von «Beat Shazam» und «Love Connection», die mit 2,43 sowie 1,78 Millionen Zusehern mäßig starteten. Bei den jungen Zuschauern fuhr man vier und drei Prozent Marktanteil ein.

Bei CBS setzte man um 22.00 Uhr auf das Special «48 Hours: NCIS». Mit 4,34 Millionen Zusehern und zwei Prozent in der Zielgruppe konnte sich der Sender aber damit nicht durchsetzen.

Kurz-URL: qmde.de/101334
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelAtze Schröders «Taskmaster» gelangt nicht auf die Schirmenächster Artikel«Tully»: Der Alltagshorror des Mutterseins
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Werbung

Surftipps

Morgan Evans feiert Deutschland-Live-Debüt im Herbst
Morgan Evans kommt im September nach Berlin. Zurzeit tourt Morgan Evans noch mit Dan & Shay durch die USA, jetzt hat der australische Newcomer sein... » mehr

Werbung