Einspielergebnisse

«Dolittle» zieht knapp an «Bad Boys for Life» vorbei

von

Im Gegensatz zu den USA schafft es der Familienfilm mit sprechenden Tieren in Deutschland auf den ersten Platz der Kinocharts.

Der Fantasyfilm «Die fantastische Reise des Dr. Dolittle» mit Robert Downey Jr. überzeugte die deutschen Zuschauer und sicherte sich an seinem ersten Wochenende in den deutschen Kinos Rang eins. Am Starttag legte der Familienfilm nicht den besten Auftakt hin, konnte dann aber doch noch mit fast 250.000 Besuchern und 2,36 Millionen Euro Umsatz punkten. Ganz knapp dahinter kam «Bad Boys for Life» am bereits dritten Wochenende immer noch auf hervorragende 235.000 Zuschauern, die 2,25 Millionen Euro in den Kinokassen ließen. Der Actionfilm mit Will Smith und Martin Lawrence übersprang somit als erster Neustart im Jahr 2020 die Eine-Million-Besucherhürde. «Die Hochzeit» von Til Schweiger war in Woche zwei weiterhin stark und so sicherte sich die Komödie mit 145.000 Besuchern und 1,3 Millionen Euro Umsatz den dritten Platz.

Rang vier holte sich der Neustart «MET Opera: Porgy and Bess (Gershwin)» mit 40.000 Kinogängern. Die Oper spielte in 223 Kinos ganze 1,2 Millionen Euro ein. Der Oscar-nominierte Film «1917» kam am dritten Wochenende bei knapp 120.000 Zuschauern auf 1,1 Millionen Euro Umsatz und hält sich somit auf Rang fünf. Die stark diskutierte Verfilmung des Romans von Louisa May Alcott «Little Women» landet dahinter. Das Historiendrama von Greta Gerwig fuhr mit 90.000 Besuchern 860.000 Euro ein.

Da jährlich am Wochenende des Super Bowls die Kinozahlen in den USA zurückgehen, wurde auch in diesem Jahr auf einen attraktiven Neustart verzichtet. Somit hielt sich «Bad Boys for Life» mit 17,7 Millionen US-Dollar Umsatz am schon dritten Wochenende weiterhin ganz oben. Die Actionkomödie steht nun knapp vor der 150-Millionen-Dollar-Einspielhürde. Auch «1917» kann sich in den USA weiterhin auf Rang zwei behaupten und kommt mit den 9,7 Millionen US-Dollar Einspiel vom bereits sechsten Wochenende insgesamt auf 119,3 Millionen US-Dollar Umsatz. «Dolittle» bleibt auf dem dritten Platz und brachte so am dritten Wochenende 7,7 Millionen US-Dollar in die Kassen der Kinos. Der Gesamtumsatz von 55,7 Millionen US-Dollar lässt allerdings weiterhin zu wünschen übrig, wenn man das hohe Budget von rund 175 Millionen US-Dollar damit vergleicht. Mit 6,1 und 6,0 Millionen US-Dollar folgen der Neustart des Thrillers «Gretel & Hansel» sowie «Jumanji: The Next Level» in Woche acht.

Kurz-URL: qmde.de/115552
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Sonntag, 2. Februar 2020nächster ArtikelDann um neue Programmfarben erweitert: Motorvision TV übernimmt eoTV
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipps

Joe Diffie an Corona-Virus Infektion verstorben
Country-Sänger Joe Diffie ist im Alter von 61 Jahren verstorben. Am Sonntag, den 29. März 2020, verstarb das Grand Ole Opry Mitglied Joe Diffie im ... » mehr

Werbung