Primetime-Check

Samstag, 1. Februar 2020

von

Mit welchen Werten gewann «DSDS» den Abend in der Zielgruppe? Was konnte die Konkurrenz der RTL-Castingshow entgegenhalten?

RTL hat die meisten jüngeren Zuschauer angelockt: «Deutschland sucht den Superstar» erreichte mit einem neuen Casting 1,43 Millionen 14- bis 49-Jährige, daraus resultierten 18,2 Prozent Marktanteil. 3,43 Millionen Zuschauer ab drei Jahren sahen ab 20.15 Uhr zu. Die meisten älteren Zuschauer hatte das ZDF mit «Ein starkes Team» auf seiner Seite: 6,62 Millionen Menschen ab drei Jahren wollten den neuesten Kriminalfall sehen, das mündete in hervorragende 21,8 Prozent Marktanteil. Gute 8,7 Prozent gab es beim jungen Publikum zu holen. Das Erste hat mit einer Komödie gepunktet: «Zum Glück gibt’s Schreiner» brachte es dort auf 5,06 Millionen Zuseher, 16,7 Prozent Marktanteil sprangen somit heraus. 7,8 Prozent standen bei den 14- bis 49-Jährigen zu Buche.

«Schlag den Star» war stärkster Verfolger von RTL: 16,1 Prozent Marktanteil hat das Duell zwischen Frank Rosin und Mario Basler geholt, 1,12 Millionen Jüngere waren mit von der Partie. Insgesamt belief sich die Zuschauerzahl auf 1,96 Millionen. Der Abend bei Sat.1 begann blass: «Die Tribute von Panem – The Hunger Games» krebste zunächst bei mageren 7,3 Prozent Marktanteil herum, «Constantine» steigerte sich später dann auf gute 10,2 Prozent. Zuerst lag die Reichweite bei 0,91 Millionen, dann bei 0,75 Millionen. Mit einem Kult-Film hat RTLZWEI überzeugt: «Und täglich grüßt das Murmeltier» verzeichnete hier 7,3 Prozent Marktanteil bei den Werberelevanten. 0,93 Millionen Zuschauer waren insgesamt dafür zu haben, damit hat RTLZWEI also minimal mehr Zuseher gehabt als Sat.1.

Bei Kabel Eins enttäuschten die US-Serien: «MacGyver» blieb bei 3,8 und 3,7 Prozent Marktanteil hängen, «Lethal Weapon» performte angesichts von 3,4 sowie 3,6 Prozent ebenfalls schlecht. Maximal 0,80 Millionen Zuschauer verfolgten die Wiederholungen. VOX probierte sich an einer neuen XXL-Dokumentation, hatte quotenmäßig aber keinen Erfolg damit. «Entgleist – Junge Menschen auf Irrwegen» sahen 0,60 Millionen Menschen ab drei Jahren, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es nicht mehr als 5,2 Prozent Marktanteil zu holen.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/115538
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Und täglich grüßt das Murmeltier»: Film-Klassiker beschert RTLZWEI gute Quotennächster ArtikelDie glorreichen 6: Monster? Ja! Horror? Nein! (Teil IV)
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung