US-Fernsehen

Hulu-CEO Freer geht

von

Das Management soll umgebaut werden; der Dienst wird enger in Disney integriert.

Der amerikanische Streamingdienst Hulu bekommt einen neuen Chef. Wie zum Wochenende bekannt wurde, legt CEO Randy Freer sein Amt nieder. Dieser Schritt erfolgt, weil Disney den Dienst mehr in sein Unternehmen integrieren will. Disney hat inzwischen die volle Kontrolle über den Dienst. Die Maus-Firma hatte 21 Century FOX erworben und Comcast gab bekannt, sich auf Sicht zurückzuziehen.

Hulu untersteht fortan Disney’s Direct-to-Consumer & International Division unter der Leitung von Kevin Mayer. "Ich bin dankbar für meine Zeit bei Hulu und die Möglichkeit, mit einer unglaublich talentierten und engagierten Gruppe von Menschen zu arbeiten und zu lernen", sagte der scheidende Freer. "Ich möchte auch Kevin und The Walt Disney Company sowie NBCUniversal und Fox dafür danken, dass sie mir die Möglichkeit gegeben haben, Hulu in einer Zeit des enormen Wachstums und der bedeutenden Veränderung der Branche zu leiten. Hulu hat sich als eine führende Wahl für Verbraucher etabliert, die den besten heute verfügbaren TV-Service suchen, und ich bin zuversichtlich, dass Hulu unter der Führung und den Ressourcen von DTCI bei Disney gedeihen wird".

Freer, seit 2017 bei Hulu, bleibt dem Dienst in den kommenden Wochen noch erhalten und will für einen geregelten Übergang sorgen. "Nach der erfolgreichen Einführung von Disney+ konzentrieren wir uns nun auf die Vorteile der Skalierbarkeit innerhalb und über unser Portfolio von DTC-Geschäften hinweg. Die weitere Integration des immens talentierten Hulu-Teams in unsere Organisation wird es uns ermöglichen, unsere Ressourcen effektiver und effizienter einzusetzen, unsere Präsenz außerhalb der USA rasch auszubauen und weiterhin unermüdlich innovativ zu sein“, sagte Mayer. Ob Hulu auch in Deutschland starten soll, ist weiterhin nicht bekannt.

Kurz-URL: qmde.de/115521
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Alles auf Freundschaft»: Noch nicht eingespieltnächster ArtikelAus sechs werden fünf: Netflix beschließt Ende von «The Crown»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Surftipps

Taylor Swift mit Fearless auf Platz 3 der Midweek Charts
"Fearless (Taylor's Version)" könnte Taylor Swifts erfolgreichstes Country-Album in Deutschland werden Um den Re-Release von Fearless wurde in der ... » mehr

Werbung