US-Fernsehen

«First Wives Club» wandert von TV Land zu Paramount Network

von

TV Land entschied sich 2016 gegen die Serienadaption der 90er-Jahre-Komödie, inzwischen ist aber Paramount Network an dem Projekt interessiert.

Schon wieder soll aus einem erfolgreichen Kinofilm der 90er-Jahre eine Serie fürs Fernsehen werden: Diesmal hat Paramount Network, das nur noch bis zum Januar 2018 unter dem Namen Spike firmiert, zugeschlagen. Es geht um die Umsetzung einer halbstündigen Comedy, die auf der Komödie «First Wives Club» aus dem Jahr 1996 basiert. Die wiederum fußt auf dem gleichnamigen Bestseller von Olivia Goldsmith und wurde seinerzeit von Paramount Pictures produziert.

Hierzulande ist der Streifen besser bekannt als der «Club der Teufelinnen». Bette Midler, Goldie Hawn und Diane Keaton verkörperten damals die besagten Teufelinnen, die sich zusammenschließen, um es ihren Ehemännern heimzuzahlen. Der Schauplatz der Serie soll wie beim Originalfilm New York City sein.

Tracy Oliver («Girls Trip» , «Black-ish») wird das Drehbuch verfassen, Karen Rosenfelt («Twilight») ist als ausführende Produzentin an Bord. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass sich ein US-Sender an die Entwicklung einer «First Wives Club»-Serie heranwagt. TV Land sagte der entsprechende Pilot vom vorherigen Jahr allerdings nicht zu, zur durchaus prominenten Besetzung gehörten «How I Met Your Mother»-Veteranin Alyson Hannigan und Megan Hilty («Smash»).

Kurz-URL: qmde.de/96219
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelCarolin Haasis: 'Die Themenentwicklung verläuft bei uns nicht dogmatisch'nächster ArtikelStreaming-Kompakt: Die Neuheiten im Oktober 2017
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung