TV-News

«Shark Tank»: Gleich zwei deutsche Sender für US-Hit

von

Nach dem großen Erfolg der deutschen Version «Die Höhle der Löwen» setzen zwei Discovery-Sender darauf, dass auch die US-Adaption auf Interesse stößt. Bemerkenswert ist der Ausstrahlungsrhythmus.

Bei der Diskussion über hochwertige Show-Neustarts im vergangenen Jahr darf «Die Höhle der Löwen» nicht fehlen - und in der Liste der größten Show-Hits der jüngeren Vergangenheit ebenso wenig. Die deutsche Adaption der originär britischen Kreation «Dragons' Den» bescherte VOX eine Nominierung für den Grimme-Preis und erzielte am Dienstagabend regelmäßig zweistellige Marktanteile. Angesichts dessen verwundert es kaum, dass auch andere Sender ein Stück vom Kuchen bekommen wollen. In diesem Fall handelt es sich um die zu Discovery Networks Deutschland gehörigen Sender DMAX und TLC, die nun die populäre US-Variante «Shark Tank» ausstrahlen wollen.

Die deutsche TV-Premiere soll im Wechsel zwischen beiden Sendern stattfinden: Ab dem 3. Juni zeigt DMAX einerseits mittwochs um 22:15 Uhr Folgen der ABC-Produktion, Schwestersender TLC stößt ab dem 5. Juni immer freitags um 19:20 Uhr mit einer weiteren Episode hinzu. Mit derartigen senderübergreifenden Programmierungen hat ProSiebenSat.1 bereits einige positive Erfahrungen gemacht - dort allerdings blieb bisher immer die Uhrzeit der Ausstrahlung gleich. Ob die Kombination aus späterem Abend und Vorabend zum Erfolg führen wird, ist fraglich.

Für TLC ist das Format allerdings eine gute Möglichkeit, bei einem breiteren Publikum wahrgenommen zu werden. Seit Monaten schon krebst der junge Frauensender bei kaum messbaren Marktanteilen herum, ein Aufwärtstrend war bislang nicht zu erkennen. Ganz anders DMAX, das in jüngerer Vergangenheit oftmals an der Zwei-Prozentmarke gekratzt hat. Die namhafte ABC-Produktion ist somit vor allem für TLC eine große Chance, der Bedeutungsarmut zu entkommen.

Konzeptionell ist die Sendung genauso aufgebaut wie «Die Höhle der Löwen». In der US-Jury sitzen Milliardär Mark Cuban, Immobilienmogul Barbara Corcoran, QVC-Queen Lori Greiner, Technologie-Guru Robert Herjavec, Markenexperte Daymond John und Risikokapitalgeber Kevin O'Leary. «Shark Tank» läuft in den Vereinigten Staaten bereits seit 2009 und kommt auf sechs Staffeln.

Kurz-URL: qmde.de/77771
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «Die Geissens»nächster ArtikelFilmcheck: «Departed – Unter Feinden»
Es gibt 0 Kommentare zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Surftipps

Curtis Rempel verlässt High Valley
Das Country-Duo High Valley wird Solo-Projekt von Brad Rempel High Valley wurden von den Brüdern Brad Rempel, Curtis Rempel und Bryan Rempel 1997 g... » mehr

Werbung