Quotennews

«Das große Allgemeinwissensquiz» startet mäßig

von
Die neue Show mit Johannes B. Kerner hat bei Sat.1 nur Quoten auf Höhe des Senderschnitts erzielt. Selbst die «ErmittlungsAKTE» schnitt danach besser ab.

Am Mittwochabend hat Sat.1 erstmals auf das «Das große Allgemeinwissensquiz» mit Johannes B. Kerner gesetzt. In der neuen Quizshow werden die potenziellen Teilnehmer zunächst in Fußgängerzonen oder Parks angesprochen und müssen einige Fragen beantworten. Die besten kommen schließlich ins Studio, wo sie gegen einen Champion antreten müssen. Zur Seite stehen den Kandidaten drei Promi-Joker, zu gewinnen gibt es maximal 500.000 Euro.

Bei den Zuschauern hielt sich das Interesse an der Show in Grenzen. Insgesamt schalteten 2,45 Millionen Menschen ein, was zu einem unterdurchschnittlichen Marktanteil von 9,0 Prozent führte. Enttäuschend fielen die Werte aber vor allem in der Zielgruppe aus. Dort wurden nur 1,11 Millionen Zuschauer verzeichnet, der Marktanteil lag mit 11,1 Prozent in etwa auf dem Senderschnitt. Bei einem Showformat wie diesem dürfte sich Sat.1 wohl mehr erhofft haben.

Kurious: Die sonst so quotenschwache «ErmittlungsAKTE» mit Ulrich Meyer profitierte offenbar von der Show und verbesserte sich im Anschluss sogar auf 11,4 Prozent Marktanteil. Die Reichweite bei den 14- bis 49-Jährigen blieb mit 1,08 Millionen Zuschauer nahezu konstant. In den vergangenen vier Wochen erreichte die Sendung dagegen nicht einmal neun Prozent Marktanteil, mehr als eine Million Zuschauer wurden in der Zielgruppe zuletzt im Juli 2010 gemessen. Beim Gesamtpublikum verringerte sich die Reichweite etwas deutlicher auf 1,98 Millionen Zuschauer, der Marktanteil schrumpfte auf 8,8 Prozent.

Beim Tagesschnitt reichte es bei Sat.1 für immerhin 11,0 Prozent in der Zielgruppe. Damit musste sich der Sender nur RTL (17,8 %) und ProSieben (12,0 %) geschlagen geben. Bei den Zuschauern ab drei Jahren reichten 11,3 Prozent für den dritten Platz hinter RTL (13,8 %) und ARD (11,5 %).

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/49987
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDer Fernsehfriedhof: Die Wurzel allen Übelsnächster Artikel«Helena Fürst» verliert viele Zuschauer
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung