Quotennews

«Schlag den Besten» verliert an Boden - «Formel 1» dominiert

von

Woche zwei für «Schlag den Besten» bei RTL. Insgesamt geht es 2 Prozentpunkte runter, in der Zielgruppe ist das Minus noch deutlicher.

Mit Elton und Frank Buschmann, dafür aber bei RTL. «Schlag den Besten» startet gestern in der Köln-Primetime in die zweite Ausgabe. Kurz gesagt, könnte man von einem durchaus relevanten Minus sprechen. Von 2,08 Millionen Zuschauern geht das Interesse auf 1,75 Millionen deutlich zurück, der Marktanteil fällt so um exakt zwei Prozentpunkte von 9,5 auf 7,5 Prozent. Ähnliches Spiel in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen, von 0,74 Millionen Umworbenen geht es runter auf 0,60 Millionen. Damit schmälert sich der Marktanteil von 15,4 Prozent auf 12,8 Prozent. Setzt hier ein Negativ-Trend ein?

Na ja, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Vor allem im Vergleich der Gesamtreichweiten glänzt das RTL-«Schlag den Besten» gegenüber den damaligen ProSieben-«Schlag den Besten» noch mehr als hell. Keine der Unterföhring-Ausgaben konnte zwischen 2019 und 2022 ansatzweise diese breite Zuschauerschaft ansprechen, am 08. August 2019 kam die Münchner Variante mit 1,30 Millionen Zuschauern auf sein Allzeithoch. Komplette Euphorie kann jedoch ebenfalls nicht ausgerufen werden, denn beim Blick auf die Zielgruppe ist RTL mit beiden bisherigen Ausgaben, zumindest in puncto Reichweite, nur Mittelmaß. Hier liegt der Bestwert der roten Sieben bei 0,80 Millionen Umworbenen vom 18. Februar 2020.

Genug der Worte zu RTL, ProSieben und dem internen Vergleich - denn das eigentliche RTL-Highlight von gestern sollte die «Formel 1» sein. Mit dem Rennen aus «Bahrain» schnappte sich der Köln-Sender kurzerhand um ab 16 Uhr starke 1,90 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Das waren zu diesem Zeitpunkt 14,8 Prozent des gesamten Marktes sein. Die Zielgruppe kommt auf starken 16,8 Prozent, hier wraen 0,42 Millionen Werberelevante mit dabei.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/149611
Finde ich...
super
schade
69 %
31 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Helen Dorn» legt ordentlich zunächster Artikel«Sportschau» macht die Top-10 perfekt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung