US-Fernsehen

«Dahmer»: Netflix entfernt Tag-Kennzeichnung

von

Ein Mitarbeiter hat der Dokumentation um einen Kannibalen auch den Hinweis gegeben, es handele sich um LGBTQ-Inhalte.

Netflix hat das LGBTQ-Tag aus der von Ryan Murphy produzierten Jeffrey Dahmer-Serie «Dahmer – Monster: The Jeffrey Dahmer Story» entfernt. Die Serie mit Evan Peters in der Hauptrolle des berüchtigten Serienmörders startete am 21. September auf der Streaming-Plattform und war mindestens zwei Tage lang unter dem LGBTQ-Tag kategorisiert. Eine Quelle, die mit der Situation vertraut ist, bestätigte dem US-Dienst ‚Variety‘, dass das LGBTQ-Tag am Freitag, den 23. September, offiziell entfernt wurde.

Die Entscheidung, «Dahmer» als LGBTQ-Inhalt zu kategorisieren, löste eine Kontroverse in den sozialen Medien aus, wobei viele Abonnenten Netflix für diese Entscheidung verurteilten. Diese Kennzeichnung wird normalerweise verwendet, um Serien wie «Heartstopper» und «Sex Education» hervorzuheben, die beide LGBTQ-Charaktere und -Themen in einem positiven Licht darstellen. «Dahmer» enthält technisch gesehen eine LGBTQ-Figur, da der Serienmörder ein schwuler Mann war, aber wie ein Abonnent auf TikTok schrieb: "Das ist nicht die Darstellung, nach der wir suchen."

"Netflix, ich flehe Sie an, «Dahmer» mit dem LGBTQ-Tag zu überdenken, vor allem als eines der Tags, wenn man die App öffnet", schrieb ein anderer Abonnent auf Twitter.

Kurz-URL: qmde.de/137213
Finde ich...
super
schade
50 %
50 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Time Bandits» nennt Darstellernächster ArtikelNoch vor Serienstart: «Interview with the Vampire» bekommt eine zweite Runde
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung