US-Fernsehen

HBO Max hat sechs Filme heimlich offline genommen

von   |  1 Kommentar

Auch der erst kürzlich veröffentlichte «Moonshot» wurde aus der Online-Bibliothek genommen.

Warner Bros. Discovery hat nicht nur den für HBO Max angekündigten Spielfilm «Batgirl» gestrichen, sondern auch alle sechs bisherigen Originals von der Plattform entfernt. Diese Produktionen, unter anderem von Warner Bros., wurden herausgenommen. Man glaubt, dass das Studio diese entweder veräußern möchte oder Geld für die Lizenzen sparen will.

In den letzten Wochen sind mindestens sechs Warner Bros. Filme von HBO Max entfernt worden: «Moonshot», eine Science-Fiction-Romantikkomödie mit Lana Condor und Cole Sprouse in den Hauptrollen; die Komödie «Superintelligence» über künstliche Intelligenz mit Melissa McCarthy in der Hauptrolle; Robert Zemeckis' 2020 erscheinendes Remake von «The Witches» mit Anne Hathaway, Octavia Spencer, Stanley Tucci und Chris Rock in den Hauptrollen; die Komödie «An American Pickle» mit Seth Rogen in der Hauptrolle als Einwanderer, der aufwacht, nachdem er 100 Jahre lang eingelegt war; Doug Limans Raubüberfall «Locked Down» mit Anne Hathaway und Chiwetel Ejiofor; und das Drama «Charm City Kings» von Regisseur Angel Manuel Soto.

Wie andere Streaming-Dienste gibt auch HBO Max monatliche Updates über hinzukommende und entfernte Titel heraus – so wurde zum Beispiel angekündigt, dass alle acht Original-«Harry Potter»-Filme HBO Max Ende August verlassen werden, während es auch einen großen Haufen an Inhalten hinzufügt, darunter 28 Filme von A24 wie «Room» und «Ex Machina».

Kurz-URL: qmde.de/136038
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Parasite»-Studio prüft den Verkaufnächster Artikel«Days of Our Lives» soll Peacock anschieben
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
silvio.martin
04.08.2022 18:38 Uhr 1
"Warner Bros. Discovery hat nicht nur den für HBO Max angekündigten Spielfilm «Batgirl» gestrichen, sondern auch alle sechs bisherigen Originals von der Plattform entfernt. Diese Produktionen, unter anderem von Warner Bros., wurden herausgenommen. Man glaubt, dass das Studio diese entweder veräußern möchte oder Geld für die Lizenzen sparen will.



In den letzten Wochen sind mindestens sechs Warner Bros. Filme von HBO Max entfernt worden:...."



Qualitätsjournalismus at its best. 3 mal im Grunde das gleiche geschrieben, damit es offensichtlich auch der letzte verstanden hat.



und noch dies:

" während es auch einen großen Haufen an Inhalten hinzufügt,..."



Aha, ein Haufen. Kann man irgendwie auch besser, professioneller schreiben, aber man redet ja offensichtlich immer wieder gegen eine Wand der Ignoranz.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Oliver Alexander Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung