Hintergrund

discovery+ startet noch im Juni

von

Warner Bros. Discovery bleibt mit Joyn verbunden, aber Sky-Kunden bekommen den Streamingdienst zunächst kostenfrei.

Paukenschlag bei den Screenforce Days: Warner Bros. Discovery startet seinen Factual-Streamingdienst discovery+ bereits am kommenden Dienstag, den 28. Juni 2022, in Deutschland und Österreich. Derzeit prüft das Unternehmen, wann der Dienst in die Schweiz kommt. Die werbefreie Version wird knapp sechs Euro pro Monat kosten, die werbeunterstützte Variante kommt zu monatlich vier Euro. Mit einem Jahresabo sinken die Preise auf 40 (mit Werbung) und 60 Euro (werbefrei). Sky-Abonnenten erhalten discovery+ in den ersten zwölf Monaten kostenfrei.

Der Streamingdienst wird 700 verschiedene Formate mit 12.000 Episoden anbieten und soll langfristig das Angebot von Joyn überstrahlen. Neben exklusiven Formaten und Originals, die sich um Lifestyle, Wohnen und Essen, True Crime, Paranormales, Abenteuer, Wissenschaft, Technik oder Umwelt drehen, beinhaltet das Angebot auch Top-Live-Sport sowie eine Vielzahl an hochwertigen Dokumentationen. Die Fernsehsender DMAX, TLC, HGTV und Tele5 werden live gestreamt, Eurosport1, Eurosport2 und weitere Inhalte werden zeitweise bereitgestellt. Vier Abos können zeitgleich gewählt werden. In den Vereinigten Staaten von Amerika hat sich dieses Angebot als sehr ertragreich herausgestellt. Mit nur wenigen Eigenproduktionen erreicht man 20 Millionen zahlende Kunden.

Während Daniela Katzenberger bei RTLZWEI nach einem neuen Domizil in Deutschland sucht, hat die Katze das schon bei discovery+ gefunden. «Katzenberger @Work – Gülle statt Glamour» ist eine neue Interpretation von «The Simple Life». Daniela muss mit ihrem Mann Lucas einen Bauernhof bewirtschaften. “Das war echt die Erfahrung meines Lebens, ich hab selten so geschwitzt und gestunken :) Dass ich auf dem Bauernhof schufte und nicht gleich mit dem Trecker abhaue, verdanke ich Bauer Peter und seiner Familie. Ich hätte nie gedacht, dass ein Mann mich mal dazu bringt, Kühe zu melken, Hühner zu rupfen, Gülle aufs Feld zu fahren und um 5 Uhr morgens aufzustehen”, blickt Daniela Katzenberger auf ihre Landleben-Challenge zurück.

«Love in the Jungle» ist ein weiteres, exklusives Format. In dieser Serie konkurrieren alleinstehende Männer und Frauen, die von der modernen Dating-Welt die Nase voll haben, um ihre Traum-Partner. Weitere Originals sind «Hillsong – Eine Kirche auf Abwegen», «Queen of Meth» über Paster Brian Housten und «Prince Andrew und der Epstein-Skandal». «Lady Gucci: Die schwarze Witwe» wird ebenfalls demnächst angeboten.

Außerdem hat WBD am Mittwoch angekündigt, dass man beim Sender Tele 5 die Schiene der Dauerwerbesendung zurückschrauben. Ab dem 1. August setzt man auf eine einstündige Cartoon-Schiene, in der unter anderem Serien wie «Die Familie Feuerstein» (gehört zum Warner Bros. Discovery-Archiv) gesendet werden sollen. Außerdem will man für den an Frauen gerichteten Sender TLC etwas mehr Geld als zuvor in die Hand nehmen. In diesem Jahr möchte man den Anteil an Eigenproduktionen auf zehn Prozent steigern, im kommenden Jahr soll die Quote auf 20 Prozent steigen. So soll dort auch der discovery+-Neustart «Katzenberger @ work» zu sehen sein.

Kurz-URL: qmde.de/135054
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelVertragsverlängerung: NDR mit ARD aktuell sehr zufriedennächster ArtikelSky siedelt dritte «Der Pass»-Staffel im Sommer an
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung