Interview

Digital Natives: Ludwig Brix

von

Ludwig Brix, neues Cast-Mitglied der UFA-Fiction-Produktion «All You Need» hat sich den Fragen des Digital-Natives-Fragebogen gestellt und dafür sogar einen Rap-Text verfasst.

Wofür brennst du in deinem Beruf?
Für die Idee, Realitäten gestalten zu können. Zu dem Zeitpunkt, wo ich mich mit dem Erleben einer fiktionalen oder biografischen Geschichte beschäftige, wird diese meine Realität. Wenn mir dann andere dabei zuschauen, auch deren. Das ist für mich ein Lauffeuer, wofür es sich zu brennen lohnt.

Welche Dinge benötigst du im Alltag?
Es sind zwar keine Dinge, aber: Natur, Beziehungen und Musik.

Wo informierst du dich?
Ich habe nicht den Anspruch an mich selbst, immer top informiert sein zu müssen. Ich empfinde viele Informationskanäle als Overload und kämpfe dann mit dem Gefühl nicht hinterher zu kommen. Außerdem reißt es mich aus dem, was Jetzt ist, eher raus und erzeugt, meiner Meinung nach, selten selbstloses Mitgefühl und Verständnis, sondern Ich-bezogene Sorgen. Ich will unvoreingenommen durch die Welt gehen und nehme dafür in Kauf, manchmal spät oder gar nicht von Ereignissen zu erfahren.

Mit wem aus der Branche möchtest du einmal zusammenarbeiten?
Sam Levinson, Georgios Lanthimos

Welche Lebensweisheit hat dich positiv beeinflusst?
Do good, be good.

Wie schaltest du abends ab?
Wer mich kennt, weiß: Ich habe eigentlich nie ein Problem einzuschlafen.
Ich (lege mich hin und) schließe einfach die Augen. :)

Wie hältst du dich fit?
Körperlich: Sport ist für mich eines der Rezepte zum Glücklichsein. Zu Schulzeiten war ich mindestens dreimal die Woche im Team auf dem Sportplatz und habe ansonsten viel auf der Straße gespielt. Momentan fühlt sich Sport für mich wie eine pflichtbewusste, fast schon gewissensmotivierte, terminliche Verabredung mit mir selbst an. Ich möchte mich fortan wieder mehr ins spielerische Glück begeben. Beispiel: Das letzte Mal, dass ich Fang-Verstecken gespielt habe, ist ca. 3 Jahre her. Wann war dein letztes Mal? Kannst du dich noch daran erinnern? Ich empfehle es hiermit mir und allen anderen, die Bock darauf haben, ihr inneres Kind am Leben zu erhalten. Wir hatten einen riesen Spaß!
Geistig: Nicht aufhören, sich selbst und alles, was uns umgibt zu hinterfragen – neugierig zu bleiben. Gespräche und Diskussionen mit Freund*Innen, Kulturerlebnisse. Meditieren und Yoga sind (noch) unständige Begleiter auf meiner Reise, ich spüre aber, dass sie es wert sind, mehr Zeit/Raum in meinem Leben einnehmen zu dürfen.

Welche Social-Media-Apps nutzt du?
(lacht) Dazu habe ich mal eine Raptextzeile gedichtet:
Multiple Persönlichkeiten hat doch wirklich jede*r.
Ich bin nicht der Gleiche – auf Facebook, Insta, Tinder, Grindr, Twitter.
Ok? Cupid, Bumble, Snapchat.
Was würd‘ ich tun, wenn ich kein Iphone oder Mac hätt?
Auf Couchsurfing und Blablacar bin ich voll der Liebe,
Auch auf TiKTok zeige ich nur positive Züge.
Immer wenn ich traurig bin, gucke ich Hardcore-Porn.
Und wenn ich dann noch traurig bin, dann mach ich’s mir von vorn.
Mein Cyber-Ich steigert sich mit jeder Datei, die ich
Freiwillig freigebe – wie leichtsinnig!

Welches Spiel zockst du gerne auf dem Computer, der Konsole oder dem Smartphone?
No Games – Shoutout an Serani.

Streaming, Abos & Co: Wofür bezahlst du monatlich?
Ich teile mir seit dem Studium einen Netflix-Familien Account mit Freund*Innen und ehemaligen Studienkolleg*Innen, obwohl ich den gar nicht so viel nutze und viel lieber in die Sneak Preview ins Kino gehe. Und Spotify – die Werbefrequenz der kostenfreien Version ist einfach zu aggressiv. Außerdem möchte ich noch kurz die Chance nutzen, für Bandcamp zu werben (befreundete Musiker*Innen sagten mir einst, dass dort mehr für sie rausspringt.)

Die UFA-Fiction-Serie «All You Need» ist in der ARD Mediathek zu sehen.

Mehr zum Thema... All You Need
Kurz-URL: qmde.de/133876
Finde ich...
super
schade
60 %
40 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelBuchclub: ‚(Außer) Kontrolle‘nächster Artikel«Der Schiffsarzt»: RTL+ setzt im Juni die Segel
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung