US-Fernsehen

Paramount Network wird seinen Namen vorerst behalten

von

Bei ViacomCBS rückt man von den Plänen ab, die Fernsehstation ein weiteres Mal umzubenennen.

Nashville Network, National Network, The New TNN, Spike TV und seit drei Jahren Paramount Network. Eigentlich hatte man vor, den Sender in „Paramount Movie Network“ umzubenennen, doch Paramount Network wird seinen Namen vorerst behalten. Laut Insidern sollen die Pläne durch die Corona-Pandemie gestoppt worden sein.

Ein weiteres Detail ist, dass die Serie «Yellowstone» sich in den vergangenen Jahren zur Nummer eins der Unterhaltungsprogramme im Kabel entwickelt hat. Der ursprüngliche Plan, der erstmals im September 2020 bekannt gegeben wurde, sah vor, dass sich die ViacomCBS-Tochter auf Fernsehfilme konzentriert und ihre non-fiktionale Programme einstellt.

Chris McCarthy, Präsident der Unterhaltungs- und Jugendmarken von ViacomCBS, sagte damals gegenüber „Variety“, dass Paramount 52 Originalfilme pro Jahr – oder einen pro Woche – sowie eine vierteljährliche Blockbuster-Miniserie oder eine Serie mit Drehbuch in der Größenordnung des Erfolgsdramas «Yellowstone» ausstrahlen wolle.

Mehr zum Thema... Yellowstone
Kurz-URL: qmde.de/132045
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Batgirl»: Ivory Aquino verkörpert eine Trans*Figurnächster Artikel«Mighty Ducks: Game Changers»: Josh Duhamel ist dabei
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Laura Friedrich

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung