TV-News

«Lucky Stars»: ProSieben lässt Promis um Geld quizzen und zocken

von

In «Lucky Stars – Alles auf die Fünf!» müssen Prominente den teilnehmenden Kandidaten zum Gewinn verhelfen. Dabei kommt es auf „Wissen, Geschick und das richtige Händchen“ an.

ProSieben hat eine neue Primetime-Show angekündigt, in der die Kandidaten bis zu 100.000 Euro gewinnen können. Da müssen sie allerdings nicht alleine schaffen, denn in «Lucky Stars – Alles auf die Fünf!» werden ihnen fünf Promis an die Seite gestellt, mit denen die Teilnehmer in fünf Quizrunden um bis zu 5.000 Euro spielen. Der Star kann den erspielten Betrag verdoppeln, wenn er die abschließende Challenge erfolgreich meistert. Welcher der fünf Stars zum Einsatz kommt, entscheidet alleine der Spieler selbst.

Zur Auswahl stehen unter anderem Lilly Becker, Charlotte Würdig, Marcel Reif und Wigald Boning. Die Kandidaten wagen dann mit maximal 50.000 Euro im Gepäck den Schritt ins Finale, in der noch einmal alles auf dem Spiel steht. Das erspielte Geld wird in fünf Teile aufgeteilt, um die die fünf Stars in fünf Finalaufgaben nochmals spielen müssen. Schafft der "Lucky Star" die Aufgabe, verdoppelt sich der Anteil. Scheitert er, ist sein Betrag endgültig verloren.

Als Moderator der Show aus dem Hause Redseven Entertainment fungiert Christian Düren, der bei ProSieben zuletzt «Die Alm» gemeinsam mit Collien Ulmen-Fernandes sowie am späten Abend «Balls – für Geld mache ich alles» moderierte. „Bei «Lucky Stars» kommt es nicht nur auf die Kandidatinnen oder Kandidaten selbst an, sondern auch auf den Promi. Das kann – je nach Promi-Auswahl und Kategorie – sehr gut klappen oder ziemlich in die Hose gehen“, beschreibt Düren das Show-Konzept. Geplant sind zunächst fünf Episoden der Quiz-Game-Show, die im Frühjahr dieses Jahres ausgestrahlt werden sollen. Ein genauer Sendetermin steht noch nicht fest.

Kurz-URL: qmde.de/131849
Finde ich...
super
schade
30 %
70 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Faszination «The Mentalist»nächster ArtikelWinterpause der Medien: Wohin mit politischem Aktionismus?
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung