Quotennews

Samstagabend ist Filmzeit! Doch welcher Streifen räumte ab?

von

Vier Spielfilme gingen in die gestrige Primetime - drei lieferten sich ein äußerst enges Rennen! An wen geht die Film-Krone?

Der Film-Vergleich zum Samstagabend spielte sich zwischen ProsSieben, Sat.1, VOX und RTLZWEI ab. Unterföhring schickte «Man lernt nie aus» ins Rennen, Grünwald entschied sich für «Shockwave - Countdown zum Desaster». Bei VOX blieb es spannend mit «3 Days to Kill», während es mit «Chaos im Netz» bei Sat.1 etwas für die ganze Familie gab. Beginnend mit dem vierten Platz und deutlichem Abstand zu den anderen drei Mitbewerbern zeigte sich RTLZWEI und der Katastrophen-Filmabend. Lediglich 0,59 Millionen Zuschauer entschieden sich für das Programm, wodurch sich ein Marktanteil von 2,3 Prozent einspielte.

Noch schlimmer prägte sich jedoch das Ergebnis in der Zielgruppe. Hier schalteten lediglich 0,09 Millionen Zuschauer ein. Der Marktanteil von 1,6 Prozent ist somit kaum erwähnenswert. Besser lief es in allen Belangen für VOX mit «3 Days to Kill». Insgesamt schalteten 0,93 Millionen Zuschauern ab drei Jahren ein und es konnten hiervon wiederum 0,3 Millionen Zuschauer der Zielgruppe zugesprochen werden. Die Marktanteile präsentierten sich damit bei 3,7 Prozent insgesamt und 5,4 Prozent am Markt der Zielgruppe.

Richtig knapp wurde es dann im Rennen um Platz eins. Ohne die vorliegenden Zahlen auf mehrere Nachkommastellen untersuchen zu wollen, erspielten sich beide Sender mit ihren Filmen 1,02 Millionen Zuschauer. Der Film der roten Sieben war knapp 20 Minuten länger, wodurch der Marktanteil 4,1 Prozent anzeigte und Sat.1 lediglich auf 4,0 Prozent kam. Leichter Vorteil ProSieben also. Die Entscheidung fiel folglich mit dem Ergebnis der Zielgruppe und «Chaos im Netz» schaffte es mit 0,48 Millionen Zuschauern auf "nur" 8,6 Prozent Marktanteil. Etwas besser, und damit reicht es zum Sieg, lief es für «Man lernt nie aus». 0,52 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 9,4 Prozent holen ProSieben den Film-Sieg des Abends.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/130007
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelFreier Fall mit dem «Supertalent»?!nächster ArtikelBoxen, DTM, Football und Fußball! Der Samstags-Sport
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Veit-Luca Roth Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung