Quotennews

Bully Herbig setzt Sat.1 an die private Primetime-Spitze - erneut!

von

Letzten Mittwoch entschied sich Sat.1 für den Bully-Film «Der Schuh des Manitu» und war damit im Vergleich zu den anderen Sendern sehr erfolgreich. Dieses Rezept für die Mittwochs-Primetime blieb gleich.

Nach «Schuh des Manitu» kommt? «(T)Raumschiff Surprise - Periode 1»! Natürlich! Und das funktioniert? Natürlich! Genau, wie in der Vorwoche sichert sich Sat.1 mit dem Michael Bully Herbig-Film die private Primetime-Krone und ebenso genau wie in der letzten Woche, kann das Format trotzdem nicht ansatzweise mit den Ergebnissen der öffentlich-rechtlichen konkurrieren. Doch zu den Zahlen von Sat.1. Mit 1,65 Millionen Zuschauern ab drei Jahren positioniert sich der Bällchen-Sender mit ordentlichem Vorsprung vor der Konkurrenz. Ärgste Verfolger sind hier RTL und RTLZWEI mit 1,21 und 1,18 Millionen Zuschauern. Für Sat.1 bedeutete diese Zahl an Zuschauern einen Marktanteil von 6,6 Prozent, logischerweise ebenfalls der Bestwert im gestrigen Primetime-Vergleich der Privaten.

In der Messung der Zielgruppe wird der Erfolg noch deutlicher. «(T)Raumschiff Surprise» begeisterte 0,703 Millionen Zuschauer und brachte dem Sender so einen Marktanteil von 11,3 Prozent in der Zielgruppe. Die Verfolger sind hier mit der «Bachelorette» und dem «Kampf der Realitystars» zwar identisch, jedoch spielt sich "über" dem «(T)Raumschiff» deutlich weniger ab. Besser als die Sat.1-Primetime war gestern neben den News-Formaten «RTL Aktuell» (0,79 Millionen Zuschauer / 19,9 Prozent) und der «Tagesschau» (1,01 Millionen Zuschauer / 17,5 Prozent) lediglich «GZSZ», welches sich in der Zielgruppe 0,97 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 18,4 Prozent erspielte.

Der Erfolg der Bully-Filme ist bei Sat.1 also schlichtweg nicht wegzureden. Doch gehören die beiden nun gezeigten Filmen sicherlich auch zu den beliebtesten aus der Bully-Sammlung und sind nun eben bereits gesendet. Die kommende Mittwochs-Primetime gestaltet Sat.1 mit der Komödie «25 km/h». Ob der Roadtrip-Movie im Komödien-Format an den Bully-Erfolg anschließen kann, bleibt also abzuwarten. Immerhin ist es eine Free-TV-Premiere.

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128434
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelOlympia wird erfolgreichernächster Artikel«Bones - Die Knochenjägerin» mit bester Leistung seit Monaten
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung