TV-News

Zwei Ausgaben mehr: «Lego Masters» kehrt im August zurück

von

«Die ultimative Chart Show» feiert zudem ihren 18. Geburtstag. Als Geschenk gibt es eine Live-Show.

Der Erfolg gibt der Sendung recht, daher darf sich «Lego Masters» nicht nur weiterhin über den Sendeplatz am Freitagabend freuen, sondern die dritte Staffel umfasst auch zwei Folgen mehr als die zweite Runde, nämlich sechs Episoden. Im Durchschnitt erreichte die Spielwaren-Sendung im vergangenen Jahr 1,80 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Das Format verbuchte einen Marktanteil von 6,7 Prozent. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Fernsehzuschauern fuhr man 1,00 Millionen Zuschauer ein, der Marktanteil lag bei überdurchschnittlichen 14,0 Prozent, in der Spitze waren sogar 15,7 Prozent möglich.

Insgesamt treten in der von Endemol Shine Germany produzierten Sendung acht ehrgeizige Zweierteams gegeneinander an und ihr Können am Lego-Baukasten unter Beweis stellen. Auch in diesem Jahr entscheidet wieder Deutschlands einziger offiziell zertifizierter Lego-Experte, Rene Hoffmeister, über die Bauwerke, die unter strengen Vorgaben und jede Menge Zeitdruck entstehen. Doch er ist in diesem Jahr nicht allein, denn die leitende Lego-Designerin Elisabeth Kahl-Backes unterstützt ihn bei der Entscheidungfindung. Gemeinsam entscheiden sie über Ausscheiden und Weiterkommen der Kandidaten. Als Moderator fungiert weiterhin Daniel Hartwich, der nach der ersten Staffel, die einst am Sonntagvorabend lief, auf Oliver Geissen folgte.

Stichwort Oliver Geissen: Der feiert mit «Die ultimative Chart Show» in diesem Jahr Volljährigkeit. Zum 18. Sendungsgeburtstag spendiert RTL der Musikshow am 21. August um 20:15 Uhr eine Live-Ausgabe unter dem Motto „Die erfolgreichsten Skandalhits“ – da kann in einer Live-Sendung ja nichts schief gehen. Zu Gast hat Geissen dann Evelyn Burdecki und Olivia Jones, mit denen er über die skandalösesten Album-Cover und größten Schock-Momente, die aus heutiger Perspektive vielleicht doch gar nicht so schockierend waren. Als Musik-Acts sind Peter Maffay und Ross Antony angekündigt.

Kurz-URL: qmde.de/128450
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelJodi Whittaker und Chris Chibnall beenden ihren «Doctor Who»-Laufnächster ArtikelTNT verlängert «Snowpiercer»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung