Quotennews

«Top Dog Germany» lässt etwas nach

von   |  1 Kommentar

Für den Start der neuen RTL-Show «Top Dog Germany» wählte der Sender eine Doppelprogrammierung für die ersten beiden Folgen. Der Auftakt-Freitag lief gut - und der Samstag?

Der eigentliche Auftakt der neuen RTL-Show «Top Dog Germany - Der beste Hund Deutschlands» spielte sich bereits am Freitagabend ab, wobei sich der Sender bei den ersten beiden Folgen für eine Doppel-Premiere entschied und somit gleich am Samstag Folge zwei nachschoss. Der Freitagabend lief für «Top Dog» mit 1,8 Millionen Zuschauern ab drei Jahren und einem Marktanteil von 8,2 Prozent recht ordentlich ab. Noch besser lief es zum 23. Juli in der klassischen Zielgruppe, wo der Sender mit dem neuen Format 0,65 Millionen Zuschauer erreichte und sich damit nur hinter dem Eröffnungsspiel der 2. Bundesliga bei Sat.1 einordnen musste. Der Marktanteil lag guten 12,6 Prozent.

Neben «Top Dog» startete RTL, ebenfalls im Freitag-Samstag-Modus, die Show «The Wheel - Promis drehen am Rad». Hier reichte es für sehr ordentliche 1,36 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 8 Prozent und 0,5 Millionen Umworbenen, welche RTL 10,8 Prozent vom Zielgruppenmarkt bescherten. So viel sei vorweggenommen: In allen Belangen lief es am Samstagabend nicht so gut. Bei keiner der genannten Shows. Wie schon zum Freitagabend ging die Primetime mit «Top Dog Germany» los.

Hierzu schalteten 1,72 Millionen Zuschauer zu, 0,59 Millionen hiervon konnten der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zugesprochen werden. Die Marktanteile liegen demnach bei insgesamt 7,6 Prozent und starken 12,2 Prozent in der Zielgruppe. Mit diesem, leicht negativen, Trend setzte sich der Abend fort und wurde für die zweite Show des Abends dann bereits dünn. Bei «The Wheel» ab 22:15 Uhr schauten bereits "nur" noch 1,03 Millionen Zuschauer zu und auch der Marktanteil sank auf 6,1 Prozent. Mit den noch anwesenden 0,42 Millionen Umworbenen fiel dann schlussendlich der entsprechende Marktanteil auf unter 10 Prozent, bzw. auf 9,7 Prozent. Einen Gefallen hat sich RTL also mit dieser Doppel-Premiere der beiden neuen Shows nicht unbedingt getan, wenn auch keine absolut ins Negative rutschte. In der kommenden Woche stehen beide Shows dann nur noch Freitag im Sendeplan, zur Samstagsprimetime gibt es eine neue Ausgabe «5 gegen Jauch».

© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/128334
Finde ich...
super
schade
90 %
10 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelSat.1 sammelt 31.155.430 Euronächster Artikel«Gottschalks große 90er-Show» bleibt hinter dem ARD-Krimi
Es gibt 1 Kommentar zum Artikel
Torsten.Schaub
25.07.2021 09:12 Uhr 1
Es ist ansich schon eine Frechheit, an zwei folgenden abenden genau das Gleiche, genau zwei Shows von Vorabend, zu bringen. Daran sieht man die völlige Ideenlosigkeit von RTL.

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung