YouTuber

Rewinside - Der Schreihals von Twitch und YouTube

von

Mit knapp fünf Millionen Followern auf YouTube und Twitch gehört «Rewinside» zu den 50 größten YouTubern Deutschlands und ist unter den Top5 der deutschen Twitch-Streamer.

Egal ob YouTube, Twitch oder Instagram, der Name Rewinside dürfte nahezu allen Zuschauern des Gaming- und LetsPlay-Genres in Deutschland vertraut sein. Bereits vor zehn Jahren erstellte Sebastian Meyer, wie Rewinside mit bürgerlichem Namen heißt, schon Videos auf YouTube. Seine Kindheitstage verbrachte er im überschaubaren Städtchen Weilerswist, in der Nähe von Köln in Nordrhein-Westfalen. Nachdem er dort seinen Realschulabschluss absolviert hatte, begann er eine Ausbildung zum Immobilienkaufmann und zeitgleich seine ersten Schritte auf YouTube.

Obwohl der Kanal «Rewinside» mit über 3,3 Millionen Abonnenten der größte und bekannteste YouTube-Kanal von „Rewi“ ist, begann seine YouTube-Karriere etwas früher am 28. November 2011 auf dem Kanal «TwoRewinds», der mittlerweile völlig brach liegt. Mit seinen Freunden TZimon und Clym lud er damals ausschließlich Videos über das Open-World-Spiel Minecraft hoch, von welchen jedoch nur Abonnenten-Specials überlebten. Sein Solo-Kanal «Rewinside» wurde am 5. Juli 2013 gegründet und erfreute sich schnell durch gemeinsame Projekte mit anderen YouTubern, großer Beliebtheit. Zur gleichen Zeit erschien auch sein Twitch-Kanal «rewinside» mit dem sein Content neben Minecraft weitere Facetten zeigte. Beispielsweise konnte Meyer somit den „Fortnite-Hype“ perfekt nutzen und generierte dadurch über 1,6 Millionen Follower. Vor allem seine lautstarken Wutausbrüche wurden ein regelrechtes Markenzeichen von ihm zu dieser Zeit.

Heutzutage lässt es der YouTuber ruhiger angehen und ist auch offener für Neues neben dem Gaming. So finden sich beispielsweise unter den neusten Videos auf seinem Hauptkanal meist Vlogs, Reaction-Videos oder interaktive Spiele mit seiner Community. Aber auch abseits von den Plattformen Twitch und YouTube folgt „Rewi“ einer weiteren Leidenschaft: der Musik. Mit seinem Kumpel Michael Moritz ist Meyer als unter dem Namen «notsocool» als Produzent und DJ tätig, zudem gründete er 2020 das Musik-Label «space music records», wo er aufstrebende Künstler und Künstlerinnen unter Vertrag nimmt und fördert.



Somit entwickelte sich Sebastian Meyer übe die Jahre zu einem richtigen Multitalent, dass auch wenig Kritik erfahren musste. Im Gegenteil, er bekam oft für seine Projekte, wie etwa seine jährlichen 24-Stunden-Streams in denen er teilweise über 80.000 Euro für wohltätige Zwecke sammelte, sehr positive Reaktionen seiner Fangemeinde.


Kurz-URL: qmde.de/128156
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelHotel Matze - innovativer Interview-Podcastnächster ArtikelDas Erste entscheidet die Sonntagabend-Primetime klar für sich
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Goliath mit Billy Bob Thornton bekommt 4. Staffel
Billy Bob Thornton kehrt in einer neuen Staffel "Goliath" zurück Bereits zwischen der ersten und der zweiten Staffel von "Goliath" lagen zwei Jahre... » mehr

Surftipps

Goliath mit Billy Bob Thornton bekommt 4. Staffel
Billy Bob Thornton kehrt in einer neuen Staffel "Goliath" zurück Bereits zwischen der ersten und der zweiten Staffel von "Goliath" lagen zwei Jahre... » mehr

Werbung