Quotennews

Weniger als 10 Millionen Zuschauer schalten für das EM-Eröffnungsspiel ein

von

Bei der EM 2016 lag die Reichweite mit mehr als 15 Millionen Menschen noch deutlich höher.

Ein Jahr später als geplant startete am gestrigen Abend nun die Europameisterschaft, die weiterhin den Namen UEFA EURO 2020 trägt. 24 Mannschaften treten in diesem Jahr an, um Nachfolger des amtierenden Europameisters Portugal zu werden. Das Turnier der Europameisterschaft, die in elf verschiedenen europäischen Städten ausgetragen wird, startete in Rom mit der Partie Italien gegen Türkei. Vor dem Anpfiff um 21 Uhr wurde die Eröffnungsfeier übertragen, bei der unter anderem der niederländische DJ Martin Garrix den offiziellen EM-Song "We are the people" performte. Hierfür schalteten bereits 5,10 Millionen Fernsehende im Ersten ein und landeten somit bei starken 22,6 Prozent Marktanteil. Bei den 1,94 Millionen Jüngeren wurde eine herausragende Quote von 32,2 Prozent gemessen.

Die letzte Fußball-Europameisterschaft startete am 20. Juni in Frankreich mit dem Eröffnungsspiel Frankreich gegen Rumänien. Der Anpfiff fiel auch hier um 21 Uhr und das ZDF sicherte sich bei 15,47 Millionen Zuschauer einen Marktanteil von 50,0 Prozent. Zudem erzielten 6,16 Millionen Jüngere eine Quote von 53,7 Prozent. In diesem Jahr war das Interesse mit 9,83 Millionen Fernsehenden deutlich geringer. Das Erste sicherte sich ausgezeichnete 36,9 Prozent Marktanteil. Zudem verfolgten 3,62 Millionen 14- bis 49-Jährige die erste Halbzeit, nach der es 0:0 stand. Dies glich einer überragenden Sehbeteiligung von 48,0 Prozent.

Für die «Tagesthemen» in der Halbzeitpause sowie die zweite Hälfte des Spiels interessierten sich schließlich noch 9,19 Millionen Fußballbegeisterte. Der Marktanteil verkleinerte sich auf 34,1 Prozent. In dieser Spielzeit fielen nun drei Tore für Italien, darunter ein Eigentor, so dass sich die italienische Nationalmannschaft den Sieg des ersten EM-Spiels sicherte. Die verbleibendenden 3,62 Millionen Jüngeren bescherten weiterhin überzeugende 43,0 Prozent.


© AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK; videoSCOPE 1.3, Marktstandard: TV. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/127403
Finde ich...
super
schade
91 %
9 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«Das Netz»: Drehstart der internationalen ARD Degeto-Koproduktionnächster ArtikelInteresse für «Die ultimative Chart Show» bei RTL halbiert sich gegenüber dem Vorjahr
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Goliath mit Billy Bob Thornton bekommt 4. Staffel
Billy Bob Thornton kehrt in einer neuen Staffel "Goliath" zurück Bereits zwischen der ersten und der zweiten Staffel von "Goliath" lagen zwei Jahre... » mehr

Surftipps

Goliath mit Billy Bob Thornton bekommt 4. Staffel
Billy Bob Thornton kehrt in einer neuen Staffel "Goliath" zurück Bereits zwischen der ersten und der zweiten Staffel von "Goliath" lagen zwei Jahre... » mehr

Werbung