TV-News

«Ohjaaa! – Sex lieben»: WDR-Format geht in Serie

von

Die Pilotausgabe ist die meist genutzte Sendung in der ARD-Mediathek im Bereich Dokumenationen und Reportagen in diesem Jahr. Im Juni gibt es Nachschub.

Im neuen WDR-Magazin mit Annabell Neuhof und Yared Dibaba geht es um Sex. Die Moderatoren von «Ohjaaa! – Sex lieben» sprechen dabei über intime und intensive Erfahrungen und teilen sie mit den Zuschauern – frei nach dem Motto: „Wir geben alles für die Aufklärung!“. Ab 17. Juni ist die sechsteilige Staffel im WDR Fernsehen und online in der ARD-Mediathek verfügbar. Für unterwegs gibt es auch noch den gleichnamigen Podcast vom WDR 2.

Bei «Ohjaaa! – Sex lieben» geht es um Sex, aber auch um Liebe und Partnerschaft. Neuhof und Dibaba lüften die Geheimnisse eines guten Sexlebens und vermitteln unverkrampft neues Wissen. Sie sprechen ganz nach der Überzeugung: Sex wird besser, wenn wir lernen, darüber zu reden und mehr darüber wissen. Die Pilotfolge der Sendung über Solosex Anfang Januar kam sehr gut an und wird daher nochmal am 17. Juni wiederholt, in den neuen Ausgaben ab dem 24. Juni soll es unter anderem um den Orgasmus, Lust und den Beziehungssex gehen.

Am 24. Juni ist das zentrale Thema der Orgasmus. Dazu wird das Moderatoren-Duo von Sexualtherapeutin Dr. Melanie Büttner und der amerikanischen Sexaktivistin Carlin Ross auf den neusten Stand gebracht. Zusätzlich zeigt Produktdesignerin Simone Kalz, wie sie „Sex Toys“ herstellt, die für einen Höhepunkt garantieren sollen und Yared Dibaba erfährt von Männercoach Martin Rheinländer und dem Proktologen Zrino Anton Nakic alles über den Orgasmus durch Prostatamassage. Parallel dazu erfährt auch Annabell Neuhof von einem neuartigen Orgasmus. Sie trifft sich mit der Bodyworkerin Anandi Iris Mittnacht und spricht mit ihr über den Zervixorgasmus, der rauschähnliche und ekstatische Zustände auslösen soll.

«Ohjaaa! – Sex lieben» ist eine Produktion von Leitwolf TV- und Filmproduktion GmbH im Auftrag des WDR. Verantwortliche Redakteurinnen sind Sabah Wahbe und Mara Leurs. Die Serie wird immer donnerstags um 22:15 Uhr im WDR Fernsehen ausgestrahlt, ist aber auch in der ARD-Mediathek zu sehen, wo die erste Folge – Stand: 9. Mai – mit rund 924.000 Aufrufen in 2021 die meist genutzte Sendung im Bereich Dokumentationen und Reportagen ist.

Kurz-URL: qmde.de/126816
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelQuotencheck: «I Can See Your Voice»nächster Artikel13th Street zeigt die finale Staffel von «Absentia»
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Surftipps

Neue Filmrolle für Midlands Mark Wystrach
Mark Wystrach übernimmt Rolle in The Eyes of Tammy Faye Schon vor seiner Zeit bei Midland hat Mark Wystrach vor der Kamera gestanden. Neben 143 Auf... » mehr

Werbung