TV-News

«Wer stiehlt mir die Show?» wird ab Juli fortgesetzt

von

Die beiden Produzenten Jakob Lundt und Thomas Schmitt gaben dies im Podcast «Baywatch Berlin» bekannt.

Im Podcast «Baywatch Berlin» haben die beiden Fernsehproduzenten Jakob Lundt und Thomas Schmitt verraten, dass derzeit neue Folgen der ProSieben-Show «Wer stiehlt mir die Show?» mit Joko Winterscheidt produziert werden. Laut Aussagen der beiden sollen die neuen Folgen der Florida-TV-Produktion im Juli und August ausgestrahlt werden. Die Dreharbeiten finden in Berlin in den Filmstudios Adlershof statt. Wann genau die Folgen ausgestrahlt werden, ist derweil noch nicht bekannt. Anfang des Jahres war die Show immer dienstags im Programm.

Wer als Kandidaten in der neuen Runde mitwirken werden, haben Lundt und Schmitt unterdessen nicht verraten. In der letzten Ausgabe der ersten Staffel, die fünf Folgen umfasste, konnte Elyas M’Barek als Gastgeber seine Show verteidigen und erhielt als Gewinn ein eigenes Rätselheft. Neben M’Barek waren auch Palina Rojinski und Thomas Gottschalk Kandidaten in der Sendung sowie immer ein nicht prominenter Wildcard-Gewinner. Die neue Reihe soll in jedem Fall sechs Ausgaben und damit eine Folge mehr beinhalten. Dass die Show, die im Januar und Februar ausgestrahlt wurde, so schnell eine Fortsetzung erhält, überrascht nicht, denn ProSieben-Chef Daniel Rosemann zeigte sich Ende Januar hocherfreut, als er die Verlängerung verkündete: „Danke für diese Show, lieber Joko. Wir alle sind voller Vorfreude auf viele weitere neue Folgen.“

Die Freude rührt vor allem daher, dass «Wer stiehlt mir die Show?» auf dem Quotenmarkt zu überzeugen wusste. Im Durchschnitt verfolgten die Dienstagsabend-Show 2,01 Millionen Zuschauer ab drei Jahren, was zu 6,4 Prozent auf dem Gesamtmarkt führte. Bei den für die Werbewirtschaft wichtigen Zuschauern sicherte man sich einen Marktanteil von 15,7 Prozent. Die Reichweite in der Zielgruppe lag bei 1,39 Millionen Zuschauern. Ob die Show auch in den Sommermonaten so stark performen kann, bleibt abzuwarten, weiterhin überdurchschnittliche Zahlen sollten aber auf jeden Fall möglich sein.

Kurz-URL: qmde.de/126819
Finde ich...
super
schade
92 %
8 %
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger Artikel«FreeESC» wartet mit Rea Garvey, Amy Macdonald und Milow aufnächster ArtikelKnapp zwei Millionen Zuschauer sehen «Du musst dich entscheiden»-Auftakt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Surftipps

Jake Owen verklagt
Jake Owens "Made for You" ist der Grund für eine gerichtliche Auseinandersetzung Die Songschreiber Alexander Cardinale und Morgan Reid haben am 27.... » mehr

Werbung