Quotennews

Neustarts: «Rampensau» kommt gut vom Fleck, «Dr. Dago» hat Luft nach oben

von

Schafft es VOX nach «Club der roten Bänder» eine zweite deutsche Serie erfolgreich zu etablieren? Zumindest zum Start fuhr VOX die beste Zielgruppen-Quote am Mittwoch in diesem Jahr ein.

Wie sehen wir's?

Nach einem unverfälschten, authentischen und mitunter schonungslos deprimierenden Einstieg verfranzt sich «Rampensau» leider ein wenig in unnötigen Plot-Abzweigungen.
Mehr zur Serie in unserer Kritik
Ohne Frage – die Ansprüche sind hoch, denn einst war es die VOX-Serie «Club der roten Bänder», die mit Quoten von bis an die 20 Prozent die Messlatte für alle Nachfolger sehr hoch legte. Nun verlangt keiner erneut 20 Prozent, auch die Hälfte wäre schon ein Erfolg. Doch nachfolgende VOX-Serienprojekte – etwa «Milk & Honey», schafften es alle nicht ansatzweise anzuknüpfen und somit war ihnen jeweils nur eine recht kurze Lebensdauer vergönnt.

Am Mittwoch nun startete VOX das von UFA Serial Drama kommende «Rampensau», das ebenfalls auf einer erfolgreichen ausländischen Idee basiert. Und siehe da. Die Quoten stimmten. 1,34 und 1,39 Millionen Menschen sahen die ersten beiden Episoden der Serie ab 20.15 und 21.05 Uhr. Bei den klassisch Umworbenen punktete das Format mit 7,8 und 8,1 Prozent. Zur besseren Einordnung: «Milk & Honey» startete vor fast genau einem Jahr mit 8,6 und 9,9 Prozent, fiel dann aber schon in Woche zwei auf weniger als sechs Prozent in der Zielgruppe.

«Das wichtigste im Leben» debütierte bei VOX mit 7,7 Prozent bei den Umworbenen, konnte diese Werte im weiteren Verlauf aber ebenfalls nicht halten. Ansonsten waren es im gesamten Jahr 2019 nur noch vereinzelte Folgen von «The Good Doctor» und «Magnum P.I.» über sieben Prozent. Somit war die erste «Rampensau»-Episode die erfolgreichste VOX-Ausstrahlung mittwochs um 20.15 Uhr in diesem Jahr.

Am späteren Abend verließ VOX aber das Glück: Der Start der spanischen Serie «Perfect Life», die von Kritikern durchaus gelobt wurde, ging daneben. Die Quoten fielen auf 3,5 und 3,1 Prozent und somit weit unter die sonst übliche VOX-Norm. Ab 22 Uhr schauten gerade einmal 0,59 Millionen Menschen ab drei Jahren zu, knapp eine halbe Stunde später lag die Durchschnitts-Reichweite der zweiten Folge bei 0,42 Millionen. Das um kurz vor 23 Uhr gestartete «Chicago Med» ließ mit nur noch 2,6 Prozent bei den Jungen sogar jegliche Freude verfliegen.

Ebenfalls viel Luft nach oben hat eine neue Klinik-Doku bei RTLZWEI. «Dr. Dago», eine Puppe auf einer Kinderstation, kam zum Debüt am Mittwoch um 20.15 Uhr auf 4,6 Prozent Marktanteil und startete somit bei den Umworbenen im roten Bereich. 0,69 Millionen Menschen schauten zu. Auf sogar nur 3,6 Prozent bei den Jungen fiel ab 21.15 Uhr eine neue Folge der Doku-Reihe «Hier und Jetzt» - im Gesamtmarkt belief sich die ermittelte Reichweite auf rund 555.000 Seher.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/113840
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelPrimetime-Check: Mittwoch, 20. November 2019nächster ArtikelGroße Überraschung: RTL erleidet Kelly-Schiffbruch
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung


E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung