Einspielergebnisse

«Ender's Game» löst üblen Großvater an der Spitze der US-Kino-Charts ab

von

In Deutschland dominiert dagegen der germanische Donnergott.

Gerade eine Woche konnte sich «Jackass Presents: Bad Grandpa» auf Platz eins der amerikanischen Charts behaupten. Nur 20,5 Millionen US-Dollar brachte die Geschichte um einen alten Mann und seinen Enkel, die gemeinsam auf die Große Reise gehen, vergangene Woche in die Kassen. Sie musste sich damit dem Weltraumdrama «Ender’s Game – Das große Spiel» geschlagen geben, das 28 Millionen amerikanische Dollar einspielte. Doch auch dies ist angesichts des Erfolgs vergleichbarer Filme wie «Oblivion» oder «Pacific Rim» ein eher mageres Ergebnis. Rund 16,5 Millionen erbrachte der Drittplazierte «Last Vegas». Knapp dahinter folgt mit 16,2 Millionen der Animationsfilm «Free Birds». «Gravity», ein weiteres Weltraumepos, erreicht mit 13,1 Millionen Platz fünf.

Die Bundesbürger hingegen begeistern sich für den Gott mit dem Hammer. 550.000 Fans sorgten dafür, dass «Thor 2: The Dark Kingdom» den zweitbesten Kinostart des Jahres nach «Ich – Einfach unverbesserlich 2» erreichte. Mit sechs Millionen Euro an Einnahmen übertrifft die Fortsetzung Teil Eins, der zum Start 3,6 Millionen erreicht hat, bei Weitem.

Nummer zwei ist wie in den USA «Bad Grandpa», hier mit 1,9 Millionen Erlös und 245.000 Besuchern. 1,8 Millionen Euro erbrachte «Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2», was trotz gestiegener Besucherzahl nur für Platz drei reicht. «Frau Ella» landete an ihrem dritten Wochenende mit noch 205.000 Besuchern auf Platz vier, «Gravity» mit 85.000 auf Platz fünf.

Kurz-URL: qmde.de/67137
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelDie Kritiker: «The Client List»nächster ArtikelOlli zieht wieder in der «Lindenstraße» ein

Optionen

Drucken Merken Leserbrief




E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung