Primetime-Check

Die Quoten an Heiligabend 2009

von
Wie schnitten die Fernsehsender an Heiligabend ab? Quotenmeter.de präsentiert Gewinner und Verlierer sowie überraschende Tagesmarktanteile.

Der Heilige Abend wird oftmals im Kreise der Familie gefeiert - da bleibt der Fernseher außen vor. Das mussten am Abend des 24. Dezember vor allem die sonst so quotenstarken Platzhirsche feststellen. Und so waren mit Sat.1 und VOX zwei Sender vorne, die sich normalerweise eher im Mittelfeld einordnen müssen. VOX zeigte die Weihnachtskomödie «Schöne Bescherung», die 1,93 Millionen Deutsche interessierte. Sowohl der Gesamtmarktanteil von 9,4 Prozent als auch der Zielgruppenmarktanteil von stolzen 14,4 Prozent sind ein toller Quotenerfolg und reichen für den Tagessieg bei den Jungen. Auf Sat.1 unterhielt man mit dem Filmklassiker «Die Geister, die ich rief...» im Schnitt 1,61 Millionen Zuschauer und 13,0 Prozent der jungen Bevölkerung.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte man auf Spielfim und Gala: Das Erste zeigte «Das Weihnachts-Ekel», das mit 2,79 Millionen Zuschauern der meistgesehene Film des Heiligabends ist. Der Marktanteil war mit 13,9 Prozent gut, von der jungen Zielgruppe schalteten allerdings nur 8,3 Prozent ein. Erfolgreicher zeigte sich nur das ZDF mit seiner Gala «Weihnachten mit Marianne und Michael», die 3,14 Millionen Zuschauer interessierte und 15,0 Prozent Marktanteil generieren konnte. Bei den Werberelevanten sah es mit 5,2 Prozent Marktanteil allerdings schlecht aus.

Dunkel zeigte sich auch der Abend bei RTL: Der Kölner Sender programmierte zur besten Sendezeit den Katastrophenfilm «Die Jahrhundertlawine», den sich nur 1,48 Millionen Deutsche ansehen wollten. Der Zielgruppenmarktanteil lag bei kläglichen 8,2 Prozent. Im Gegensatz dazu lief es bei ProSieben ordentlich, denn «Wild Wild West» kam mit durchschnittlich 1,52 Millionen Zuschauern noch auf 12,7 Prozent Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen . RTL II setzte ganz auf den Kinderfilm «Das letzte Einhorn» und lockte damit 1,04 Millionen Zuschauer und gute 8,1 Prozent der wichtigen Zielgruppe zum Sender. Bei kabel eins lief «Der Name der Rose», der 1,17 Millionen Bundesbürger und 7,5 Prozent der werberelevanten Zuschauer ansprach.

© AGF in Zusammenarbeit mit der GfK/TV Scope/media control. Zuschauer ab 3 Jahren und 14-49 Jahre (Vorläufige Daten), BRD gesamt/ Fernsehpanel D+EU Millionen und Marktanteile in %.
Kurz-URL: qmde.de/39239
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelZDF begeistert Jung und Altnächster Artikel«X-Men: Der letzte Widerstand» vs. «Next»

Optionen

Drucken Merken Leserbrief


Werbung

Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner Veit-Luca Roth

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Surftipps

Country-Fernsehserie Monarch wird produziert
Fox Entertainment schickt das Country Music Drama "Monarch" in Produktion Die amerikanische TV-Senderkette FOX hat das von Melissa London Hilfers g... » mehr

Werbung