TV-News

WDR entspricht Publikumswunsch: «Freitagnacht Jews» wird linear

von

Ab Mitte Juni wird das Online-Format auch im WDR Fernsehen ausgestrahlt.

Nachdem sich viele Zuschauer gewünscht hätten, «Freitagnach Jews» auch linear zu versenden, entspricht der WDR diesem Wunsch und wird das Online-Format von Daniel Donskoy ab dem 18. Juni im WDR Fernsehen senden. Das gab die Rundfunkanstalt am Freitag bekannt. Die Show werde dann wöchentlich den Sendeplatz nach dem «Kölner Treff» um 23:30 Uhr erhalten.

Bislang ist «Freitagnacht Jews» nur online in der ARD-Mediathek und auf dem WDR-YouTube-Kanal abrufbar. Die drei bislang hochgeladenen Videos auf der bekannten kostenfreien Streaming-Plattform verzeichnen bis zu 25.000 Abrufe. Jeden Freitag ab 17 Uhr folgt eine neue Episode, in denen sich Donskoy Gäste einlädt, um mit ihnen über „Jüdischkeit“ spricht. Die Gespräche sind kontrovers, provokant und mit viel Sinn für Humor. In der kommenden Ausgabe wird die mit dem Gastgeber befreundete Familie Bruck-Fischermann zu Gast sein. Er spricht mit Mutter Isanna über ihre Vergangenheit als sogenannte „Kontingentflüchtling“ aus der damaligen Sowjetunion.

«Freitagnach Jews» ist eine Produktion der Turbokultur GmbH. Produzenten sind David Hadda und Martin Danisch. Als Executive Producer fungiert Remigius Roskosch, während Donskoy neben der Moderation auch den Part als Creative Producer übernimmt.Die WDR-Redaktion liegt bei Thomas Hallet und Marion Menne-Mickler. Die Staffel umfasst insgesamt acht Episoden.

Kurz-URL: qmde.de/126848
Finde ich...
super
schade
Teile ich auf...
Kontakt
vorheriger ArtikelThe CW sendet bald auch am Samstagnächster ArtikelSky wird bunt
Schreibe den ersten Kommentar zum Artikel
Weitere Neuigkeiten

Optionen

Drucken Merken Leserbrief



Heute für Sie im Dienst: Fabian Riedner

E-Mail:

Quotenletter   Mo-Fr, 10 Uhr

Abendausgabe   Mo-Fr, 16 Uhr

Datenschutz-Info

Letzte Meldungen

Werbung

Mehr aus diesem Ressort


Jobs » Vollzeit, Teilzeit, Praktika


Surftipp


Surftipps


Werbung